Aktuelles aus der Metropole Ruhr

Donnerstag, 13. April 2017

Kommunen erhalten 137 Millionen Euro Städtebauförderung

Stadtlandschaft im Ruhrgebiet. Foto: RVR/Luftbild

Land, Bund und Europäische Union fördern städtebauliche Projekte in der Metropole Ruhr in diesem Jahr mit rund 137 Millionen Euro. Insgesamt stehen 67 Einzelprojekte in den Städten und Kreisen des Ruhrgebiets auf der Förderliste, die das NRW-Städtebauministerium jetzt veröffentlicht hat.

Die höchste Einzelförderung der Region geht nach Duisburg: Aus dem Städtebauförderprogramm "Soziale Stadt" fließen fast 11,4 Millionen Euro nach Duisburg-Hochfeld. 

Insgesamt bewegt sich die Städtebauförderung auf Rekordniveau: 325 Millionen Euro investieren Land, Bund und EU. Fast jede zweite Kommune in NRW erhält in diesem Jahr Mittel für städtebauliche Erneuerung und Entwicklung. 243 Projekte in 185 Städten und Gemeinden werden gefördert.

Informationen zur Städtebauförderung unter www.mbwsv.nrw.de

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Informationsdienst Ruhr (idr)
Redaktion
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-0
Gabi Büscher
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-282
Kerstin Röhrich
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-281

Informationsdienst Ruhr

Der idr ist ein ta­ges­ak­tu­el­ler Nach­rich­ten­dienst, der u. a. für metropoleruhr.de über in­no­va­ti­ve und in­ter­es­san­te, ku­rio­se und span­nen­de Neu­ig­kei­ten aus dem Ruhr­ge­biet be­rich­tet. Her­aus­ge­ber ist der Re­gio­nal­ver­band Ruhr (RVR).