LehmbruckMuseum - Im Zentrum Internationaler Skulptur

Dieses Museum zeichnet sich durch eine in Europa singuläre Sammlung von internationaler Skulptur der Moderne, die einzigartige Kombination von herausragender Museumsarchitektur und Skulpturenpark sowie durch seine Skulptur im Stadtbild aus. 

Das Lebenswerk Wilhelm Lehmbrucks

Das seit Juli 2000 als Stiftung geführte Institut ist aus dem 1902 gegründeten Museumsverein und dem 1931 konstituierten städtischen Kunstmuseum hervorgegangen. Ausgehend vom Lebenswerk des Bildhauers Wilhelm Lehmbruck - Hauptmeister der deutschen expressionistischen Plastik und zugleich Sohn der Stadt Duisburg - bewahrt die Stiftung eine einzigartige Sammlung internationaler Skulptur und Objektkunst des 20. Jahrhunderts, die heute über 700 Werke umfasst. Der nach Plänen von Manfred Lehmbruck, Sohn des Künstlers, in zwei Phasen errichtete Museumsbau (1964, 1987) besteht aus einer Abfolge pavillonartiger Gebäude, die sich um Skulpturenhöfe gruppieren.  

Von der Klassischen Moderne bis zur Skulptur der Gegenwart

Die Dauerausstellung präsentiert auf 5.000 Quadratmetern Innenfläche die "Welt der Skulptur und die Skulptur der Welt". Den Ausgangspunkt bildet die Lehmbruck-Sammung mit den expressiven Hauptwerken des Künstlers, wie etwa dem "Emporsteigenden Jüngling" von 1913. In der Sammlung internationaler Skulptur und Objektkunst des 20. Jahrhunderts sind zahlreiche wichtige Künstler und Kunstrichtungen durch herausragende Werke vertreten, unter anderem Archipenko, Arp, Barlach, Belling, Brancusi, Picasso, Gabo, Ernst, Moore, Giacometti, Laurens, Zadkine, Hoehme, Christo, Judd, Rückriem und Beuys. Die einzigartige Kollektion bietet einen umfassenden Überblick über die Entwicklung und Vielfalt der modernen Plastik - von der Klassischen Moderne bis zur Skulptur der Gegenwart. Eingebunden in die Präsentation der Plastik ist eine erlesene Sammlung deutscher Malerei aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts - vom Expressionismus bis zum Informel.

Der Skulpturenpark, im Immanuel-Kant-Park der Stadt Duisburg gelegen, präsentiert im Wechselspiel zwischen Kunst und Natur, Museum und Park 40 oftmals ortsspezifische Werke. Dem Institut angeschlossen ist ein Kindermuseum, das nicht nur Kunst in spannenden Inszenierungen vorstellt, sondern auch Arbeiten der Kinder aus den vielfältigen Kursangeboten der Museumspädagogik - Museumsspaß, Workshops, offene Samstage mit kreativem Kinderprogramm wie Spielen, Malen, Bildhauern, Kunst angucken. Im Museum finden neben regelmäßigen Führungen und Vorrägen auch Konzerte statt.

Nach oben

Lage in der Metropole Ruhr

SEHENSWERTES IN DUISBURG
... mehr

Öffnungszeiten

Mittwoch und Samstag 12-18 Uhr
Donnerstag 12-21 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr
Montag und Dienstag nur für angemeldete Gruppen geöffnet

Kontakt & Infos

Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum
Friedrich-Wilhelm-Straße 40
47051 Duisburg
Telefon: +49 (0) 203 / 283-3294
Telefax: +49 (0) 203 / 283-3892