Glörtalsperre: Ein beliebtes Ausflugsziel

Wandern, Joggen und Baden - oder einfach Faulenzen. Neben dem großen landschaftlichen Reiz bietet die Glörtalsperre in warmen Sommermonaten auch die Möglichkeit in sauberen, natürlichem Wasser zu baden.  

Erholung in der Natur

Die 30 Hektar große Glörtalsperre mit den angrenzenden Waldflächen im Einzugsbereich zwischen Breckerfeld (Ennepe-Ruhr-Kreis), Halver und Schalksmühle (Märkischer Kreis), südlich von Hagen ist seit langem ein beliebtes Auflugsziel für Besucher aus dem Ruhrgebiet sowie aus den angrenzenden Bereichen des Märkischen Kreises. 1903/1904 errichtet, diente sie der Aufstauung des Baches Glör zur Trinkwasserspeicherung sowie zur Wasserregulierung von Volme und Ruhr. Nach dem Zweiten Weltkrieg gewann sie zunehmend an Bedeutung als Freizeit- und Erholungsort. 1975 bis 1984 wurde die Glörtalsperre mit Fördermitteln des Regionalverband Ruhr ausgebaut. Heute stellt sich die Glörtalsperre als eine intakte und großzügige Erholungslandschaft dar, die von den unterschiedlichsten Besuchergruppen aufgesucht wird.

Spazieren rund um den See

Zahlreiche Rund- und Wanderwege laden zur Erholung ein. Nicht selten werden im Sommer Geburtstage oder sonstige Feste hierher verlegt oder einfach nur die Gelegenheit zu einem Picknick genutzt. Ein Spaziergang um die Glör (3,4 Kilometer) ist in ca. 45 Minuten gut zu bewältigen. Der Rundweg einmal um die Talsperre ist auch für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen geeignet.

Hinein ins feuchte Vergnügen!

Am Nordufer des Stausees befindet sich ein Naturbad mit wunderbaren Liegeplätzen. Der Badebereich ist in verschiedene Strandabschnitte aufgeteilt. Der Eintritt ins Naturbad ist frei.

In der Regel ist die Rettungswache von  Mai bis September an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 9.00 bis 20.00 Uhr besetzt.

DAS BADEN IST NUR ERLAUBT, WENN DIE RETTUNGSWACHE BESETZT IST!

Nach dem Bad laden ein Strandcafé, der Bikertreff und die Gastronomie Haus Glörtal zum Verweilen und Verwöhnen ein. 

Nach oben

Lage in der Metropole Ruhr

SEHENSWERTES IN BRECKERFELD

...mehr

Weitere Informationen

Für die Unterhaltung und Weiterentwicklung des Freizeitbereiches wurde als Träger die Freizeitschwerpunkt Glörtalsperre GmbH gegründet. Gesellschafter sind der Regionalverband Ruhr sowie der Ennepe-Ruhr-Kreis, der Märkische Kreis, die Städte Hagen und Breckerfeld, die Gemeinde Schalksmühle und die Stadt Halver  

Kontakt & Infos

Freizeitschwerpunkt
Glörtalsperre GmbH
c/o Regionalverband Ruhr
Kronprinzenstr. 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-534
Lage Glörtalsperre:
Glörstraße
58339 Breckerfeld
Gastronomie an der Glörtalsperre:
Restaurant "Haus Glörtal"
Glörtalsperre 1
58339 Breckerfeld
Telefon: +49 (0) 2338 / 8749-17
Telefax: +49 (0) 2338 / 8749-18
Jugendherberge Glörsee
Telefon: +49 (0) 2338 / 43-4
Bikertreff
Öffnungszeiten von April bis Oktober: montags bis samstags ab 13 Uhr
sonntags und feiertags ab 10 Uhr
Infotelefon: +49 (0)2338.87387-60

Den Tourtipp Bergisch-Märkisches Hügelland mit Tipps zum Wandern und Radfahren rund um die Glörtalsperre gibt's beim Regionalverband Ruhr.