Gevelsberg - Stefansbachtal und Eisenbahnviadukt

Die herrlichen Wälder an den im Süden gelegenen sieben Steilhängen und Sattelkuppen, wie auch die mannigfache Vegetation des flachen Hügellandes im Norden sind das Ziel vieler Besucher aus dem rheinisch-westfälischen Industriegebiet.  

Das Eisenbahnviadukt in schöner Landschaft. Foto: Frank Vincentz
Bild: Das Eisenbahnviadukt in schöner Landschaft. Foto: Frank Vincentz

Natur und Industriekultur

Nicht nur für Erholungssuchende ist im Erholungspark Stefansbachtal etwas dabei, auch Eisenbahnfreunde kommen auf ihre Kosten. Sie können das Viadukt der stillgelegten Strecke Witten-Schwelm bestaunen. Die fünfbogige Brücke über den Stefansbach wurde 1911 erbaut, die Strecke selbst aber erst 1934 eröffnet. Es handelt sich um eine fünfbogige Brücke in Quardermauerwerk, deren Pfeiler sich nach oben hin leicht verjüngen.

Für Freizeitaktivisten bietet das Stefansbachtal für jeden Anspruch etwas: vom gemütlichen Spaziergang bis hin zur sportlichen Mountainbike-Tour in den tief eingeschnittenen Tälern der märkischen Hochfläche.
Zahlreiche markierte und gut ausgebaute Rad- und Wanderwege durchziehen die reizvolle Landschaft. Zusätzlich befinden sich in diesem Gebiet das Hallen- und Freibad "Schwimm in Gevelsberg" und das Stadion Stefansbachtal.  

Nach oben

Lage in der Metropole Ruhr

SEHENSWERTES IN GEVELSBERG

...mehr

Kontakt & Infos

Stefansbachtal und Eisenbahnviadukt
Ochsenkamp
58285 Gevelsberg