Hoch über der Ruhr wacht Louis Berger

Einen guten Blick über das Ruhrtal hat Louis Berger oder besser gesagt sein in Kupfer gearbeitetes Reliefbild, das den 20 Meter hohen, begehbaren Aussichtsturm in den Ausläufern des Ardeygebirges ziert.

Wittener Industrieller und engagierter Politiker

Louis Constans Berger gilt als einer der bedeutendsten Bürger Wittens. Zusammen mit seinem Vater, der sich als Pionier im Bergbau und in der Eisenverhüttung einen Namen machte, gründete er 1854 in Witten eine Gusseisenfabrik und baute sie zu einem bedeutenden Industrieunternehmen aus.

Louis Berger zeichnete sich neben seinem unternehmerischen Erfolg vor allem durch bürgerschaftliches und soziales Engagement aus. Er war Mitglied im Preußischen Abgeordnetenhaus und saß von 1874 bis 1881 im Deutschen Reichstag. Berger war Mitbegründer und Förderer der Turngemeinde Witten. Die Wittener Turner waren es auch, die ihrem prominenten Mitglied das Denkmal setzten. Architekt Paul Baumgarten aus Iserlohn erhielt den Auftrag: Sein Entwurf, ein Denkmal in Form eines Aussichtsturms, wurde in den Jahren 1901 bis 1904 realisiert. Der Wilhelminische Monumentalstil ist typisch für die Zeit der Jahrhundertwende. 

Louis wird gern besucht

Schon früh entwickelten sich der Turm und das umliegende Gelände zu einem beliebten Ausflugsziel. Heute liegt das Denkmal im Naherholungsgebiet Hohenstein. Gut ausgestattete Liege- und Ballspielwiesen, zahlreiche Grillplätze, ein Streichelzoo, diverse Kinderspielplätze und ein Wasserspielplatz locken an schönen Tagen Ausflügler aus dem ganzen Ruhrgebiet auf das Plateau des Berger-Denkmals. 

Nach oben

Lage in der Metropole Ruhr

SEHENSWERTES IN WITTEN

...mehr

Weitere Informationen

Die Route Industriekultur ist ein Rundkurs durch die Metropole Ruhr und führt zu den Zeugen der industriegeschichtlichen Vergangenheit der Region. Träger der Route ist der Regionalverband Ruhr. ...mehr

Kontakt & Infos

Berger-Denkmal
Hohenstein
58453 Witten