Halde Sachsen - Berg mit Zeiger

Die Halde Sachsen mit ihren drei "Köpfen" ist der Ort, an dem durch landschaftsarchitektonische und künstlerische Gestaltung ein Zusammenspiel von Kunst, Kultur und Natur möglich geworden ist.

Es grünt und blüht auf der Halde Sachsen und man kann wunderbar radeln. Foto: RVR/Diermann

Freizeiterlebnisraum

Bereits im Jahre 2000 hat der Regionalverband Ruhr die 16,5 ha große Haldenlandschaft von der Landesentwicklungsgesellschaft übernommen und mit Blick auf die historisch gewachsenen Bezüge zur Zeche für die Erholungsnutzung sensibel gestaltet und ausgebaut.Teile der alten Zechenmauer wurden aufwändig saniert. Das Wegesystem auf der Halde lädt zum Verweilen und Spazierengehen ein. Auf der alten Kegelhalde aus Waschbergen lässt es sich hervorrgend Klettern und Mountainbiken.„Auf Heessens Dachstübchen“, der Panoramahalde, hat man einen fantastischen Blick auf die Umgebung. Die vier Obelisken des Heimatvereins helfen, die geografischen Kenntnisse zu verbessern.

Auf der Halde die Landmarke Windzeiger von Jens J. Meyer. Foto: RVR/Diermann

Landmarke "Windzeiger"

Ein schneckenförmig angelegter Weg führt zur Skulptur des Essener Künstlers Jens J. Meyer, die auf das Fundament des ehemaligen Windrades auf dem mittleren Haldenkopf installiert wurde. Der Windzeiger ist ein weithin sichtbares und durch die Bewegung lebendiges Zeichen mit einfacher, klarer Formensprachein filigraner Leichtigkeit. An einem 15 m hohenMast dreht sich der fast 20 mlange Zeiger tastend im Wind, den das weiße Tuchelement steuert – es schwebt im Gleichgewicht. Das Thema Wind als zukunftsweisende Energieform hat an diesem Ort als Nachfolger der Kohle Symbolcharakter. Assoziationen wie bespielsweise die einer Kompassnadel oder eines Wegweisers werden geweckt.

Lage in der Metropole Ruhr

SEHENSWERTES IN HAMM
... mehr

Weitere Informationen

Lage: 59073 Hamm, Anhaltestraße
GPS: GPS: N51° 42' 19" E07° 48' 59" 
Höhe: 101 m ü.NN. und 27 m ab Parkplatz
Größe: 17 ha
Eigentümer: Regionalverband Ruhr

Anfahrt
Bahnhof: 1 km bis Hamm/Heessen Bf.
Haltestelle: 100 m bis "Am Hämmschen" Hamm 

www.heimatverein-heessen.de

Die Route Industriekultur ist ein Rundkurs durch die Metropole Ruhr und führt zu den Zeugen der industriegeschichtlichen Vergangenheit der Region. Träger der Route ist der Regionalverband Ruhr. ...mehr

Die Halde Sachsen ist eine von 33 Halden in der Metropole Ruhr, die der Regionalverband Ruhr (RVR) als Markenzeichen der Region pflegt und ausbaut. ...mehr