Maximilianpark Hamm

Der Freizeitpark auf der ehemaligen Zeche Maximilian wurde 1984 im Zuge der Landesgartenschau entwickelt und aufgebaut. In den Gärten des Parks findet sich auch das Wahrzeichen der Stadt Hamm: der gläserne Elefant.

Da kann man auch hineingehen. Der Gläserne Elefant. Foto: Maximilianpark
Bild: Der Gläserne Elefant.

Auf dem Gelände der Zeche Maximilian

Der beliebte Freizeitpark auf der ehemaligen Zeche Maximilian entstand 1984 als Landesgartenschau und hat bis heute nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Sein Wahrzeichen ist der gläserne Elefant - die zu einer begehbaren Plastik verwandelte ehemalige Kohlenwäsche. Zu seinen Füßen liegen farbenfrohe Blumenlandschaften, schattenspendende Waldbereiche und außergewöhnliche Spielflächen. Besondere Attraktion: das Schmetterlingshaus mit frei fliegenden Faltern aus tropischen Regionen. In den ehemaligen Zechengebäuden wie Waschkaue oder Elektrozentrale wird heute ein vielfältiges Kultur- und Unterhaltungsprogramm geboten.

Spaß für kleine Abenteurer

Die Themenspielplätze für verschiedener Altersstufen sind bei den kleinen Besuchern besonders beliebt. Trickreiche Klettergerüste, Wasserspiele und ein begehbares Tanzglockenspiel wecken Abenteuerlust und Experimentierfreude. Insgesamt sind diese drei Spiellandschaften 5600 Quadratmeter groß - viel Platz und ein vielfältiges Angebot, das für alle Kinder etwas bietet.

In voller Blüte - der Maxipark im Sommer. Foto: Maximilianpark
Bild: In voller Blüte - der Maxipark im Sommer

Ein Park für die ganze Familie

Besucher jeden Alters können sich im Maximilianpark erholen, über geführte Wege durch bunte Duftgärten lustwandeln und auf den Seeterassen ausruhen. Unweit der Seeterassen liegt eine weitere Attraktion des Parks, das größte Schmetterlingshaus von Nordrhein-Westfalen.

Zahlreiche Angebote wie Popkonzerte, Kindertheater, Kabarett oder auch Bauernmärkte auf den verschiedenen Veranstaltungsflächen runden das Spektrum des Parks ab.

Nach oben

Lage in der Metropole Ruhr

SEHENSWERTES IN HAMM
... mehr

Weitere Informationen

Die Route Industriekultur ist ein Rundkurs durch die Metropole Ruhr und führt zu den Zeugen der industriegeschichtlichen Vergangenheit der Region. Träger der Route ist der Regionalverband Ruhr. ...mehr

Öffnungszeiten

Der Park ist ganz­jäh­rig wie folgt ge­öff­net.

April - Sep­tem­ber:
Kasse: 9.00 Uhr - 19.00 Uhr
Park: 9.00 Uhr - 19.00 Uhr

Ok­to­ber - März:
Kasse: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr
Park: 10.00 Uhr - 19 Uhr

Kontakt & Infos

Maximilianpark
Alter Grenz­weg 2
59071 Hamm
Telefon: +49 (0) 2381 / 98210-0
Telefax: +49 (0) 2381 / 98210-19