Parks und Gärten laden zur Erholung ein

Die Garten- und Parklandschaft der Metropole Ruhr ist Teil des industriekulturellen Erbes der Region. Durch große Unternehmen finanzierte Bürgergärten, repräsentative Stadtgärten selbstbewusster Industriestädte, sozial fürsorgerische Volksparks, Schmuckplätze vor den Zechentoren, Unternehmervillen, Arbeitersiedlungen und Kleingärten spiegeln die Siedlungs-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des Ruhrgebietes wider.

Be­reits in den 70er Jah­ren hat der Re­gio­nal­ver­band Ruhr (da­mals noch Sied­lungs­ver­band Ruhr­koh­len­be­zirk) Re­vier­parks und Freizeitzentren ge­baut, um wohnungsnah Erholungsraum zu schaffen. Die Kombination von Bad und Park war sofort ein großer Erfolg, der bis heute anhält.

Auftanken und Entspannen in der Stadt

Bild: Person entspannt auf Liegestuhl im Grugapark

Botanischer Garten - Bochum
Grugapark - Essen
Westfalenpark - Dortmund
Freizeitpark - Moers
Stimbergpark - Oer-Erkenschwick

Kombination Park und Bad für aktive Erholung

Bild: Grüne Wiese im Revierpark Nienhausen

Frei­zeit­zen­trum Kemnade -Wit­ten
Freizeitzentrum - Xan­ten
Mattlerbusch - Duisburg
Maximilianpark - Hamm
Nienhausen - Essen/Gel­sen­kir­chen
Re­vier­park Gy­sen­berg – Herne
Von­der­ort - Ober­hau­sen
Wisch­lin­gen - Dort­mund

Parks und Gärten im Emscher Landschaftspark

Bild: Nordsternpark Gelsenkirchen

Das gibt’s nur im Ruhrgebiet: Die neuen Parks und Gärten im Emscher Landschaftspark, entstanden auf ehemaligen Industrieflächen, bieten eine einmalige Kombination von weitläufigen Parkanlagen, Freizeiteinrichtungen und Wasserflächen – als grünes Herz der Metropole. ... Mehr

Weitere Informationen

Die acht Revierparks und Freizeitzentren, die der Regionalverband Ruhr zusammen mit kommunalen Partnern trägt, haben sich zusammengeschlossen:

Der barocke Terassengarten des Klosters Kamp in Kamp-Lintfort ist absolut sehenswert. Er wurde 1990 nach aufwändiger Restaurierung wieder eröffnet.

In einem Schlosspark liegt das Haus Weitmar in Bochum. Zu besichtigen in dem Park mit altem Baumbestand sind die Ruinen von Kapelle und Lehngut.

Einen ganzen Park für die Archäologie gibt's in Xanten. Das Leben einer Römerstadt wird hier wieder lebendig mit Badehaus, Tempel und Amphitheater.

metropoleruhr.de #Freizeit & Sport #Ausflugsziele #Parks & Gärten