Halde Hoheward - Berg mit Horizont

Halden veränderten nicht nur die Landschaft. Mit den künstlichen Bergen änderte sich auch die Sicht der Menschen auf die Landschaft, und oft genug begann im Ruhrgebiet diese neue Wirklichkeit kaum wenige Meter vor der Haustür.

Mit Hilfe von Peilmonumenten können die Sonnenwenden, die Astronomischen Jahreszeiten oder Mondwenden beobachtet werden. Foto: RVR/Frebel
Bild: Auf der Halde Hoheward.

Verschiedene Ebenen - verschiedene Blickwinkel

Die Veränderungen der Wahrnehmung bewusst zu machen, war die gestalterische Idee für eine der größten Haldenlandschaften Europas: die Halde Hoheward auf der Grenze zwischen Herten und Recklinghausen. Das rund 160 Hektar große Areal ist in drei Horizontebenen unterteilt. Die unterste ist eine acht Kilometer lange Ringpromenade mit komfortablen Wegen zum Joggen, Radfahren und Spazierengehen. Aus der städtischen Zone führen viele Wege nach oben. Beliebter Zugang ist die leuchtend rote Brücke in Form eines Drachens über die Cranger Straße in Recklinghausen. Sportliche wählen statt der sanft ansteigenden Serpentinen eine Treppe mit 500 Stufen zum Top. Auf der mittleren Ebene umrundet in rund 30 Metern Höhe eine Balkonpromenade die Halde, gesäumt von einem jungen Wald.

Karte: RVR

Hier treffen Himmel und Erde aufeinander

Plattformen in Sichtschneisen gewähren neue, abwechslungsreiche Blicke auf die städtische Umgebung. Atemberaubender Höhepunkt ist der "Gipfel" mit Horizontobservatorium und Sonnenuhr, an dem sich buchstäblich Himmel und Erde treffen. Knapp 45 Meter hoch ragen die Bögen des Observatoriums auf dem 110 Meter hohen Haldendach empor und locken täglich immer mehr Menschen auf den Berg. Ob zum Spazierengehen, zu sportlicher Betätigung oder zur wissenschaftlichen Beobachtung des Himmels - Hoheward ist ein imponierender Ort des Sehens und Erlebens. 

Lage in der Metropole Ruhr

SEHENSWERTES IN HERTEN

...mehr

Weitere Informationen

Lage: 45699 Herten-Süd, Im Emscherbruch
GPS: N51° 34' 06" E07° 10' 06"
Höhe: 151 m ü.NN.
Größe: 162 ha
Eigentümer: Regionalverband Ruhr

Anfahrt
Bahnhof:
2,8 km bis Recklinghausen-Süd Bf.
Haltestelle:
Nord: 50 m bis "Neue Horizonte", Herten
West: 200 m bis "Bergwerk Ewald ½", Herten 

Besucherzentrum Hoheward
zentraler Service
Werner-Heisenberg-Straße 14
45699 Herten
Telefon: +49 (0)2366.1811-60

Infopunkt Cranger Straße 11
45661 Recklinghausen
Besucherzentrum Hoheward
Kontakt

Öffnungszeiten:
30. März 2013 bis 31. Oktober 2013
Di bis So von 10:00 - 18:00 Uhr
Montags geschlossen!

Die Halden Hoheward und Hoppenbruch, die historische Zeche Ewald und der Stadtteilpark Recklinghausen-Hochlarmark bilden zusammen den Landschaftspark Hoheward.

Weitere Informationen

Zwei von 33 Halden

Die Halden Hoheward und Hoppenbruch sind zwei von 33 Halden in der Metropole Ruhr, die der Regionalverband Ruhr (RVR) als Markenzeichen der Region pflegt und ausbaut. ...mehr  

Route Industrienatur

Die Halde Hoheward ist außerdem Teil der Route Industrienatur.

Detailkarte