Die Idee: Der Emschernschnellweg
wird zur Parkautobahn

Viele Einzelprojekte werden dafür sorgen, dass die A42 zu einer Panoramastraße der einzigartigen Stadtlandschaft im Emscher Landschaftspark wird.

Brückenbanner sorgen für Kurzweile. Foto: Manfred Vollmer
Brückenbanner: www.parkautobahn.de

Neugestaltung als Chance

Rund 80.000 Fahrzeuge rollen täglich zwischen Kamp-Lintfort und Dortmund über den Asphalt der A42. Die Attraktionen, die sich links und rechts quer durch den Emscher Landschaftspark ziehen, waren lange Zeit kaum einsehbar. So genanntes "Straßenbegleitgrün" säumte die Autobahn einheitlich über weite Strecken und begrenzte den Blick in die angrenzenden Räume. Dieses "Grün" musste aus Sicherheitsgründen im Rahmen der Sanierung der A42 durch Straßen.NRW beseitigt werden. Daraus ergab sich die einmalige Chance, diese Randeingrünung gezielt parkartig umzugestalten und gemäß den Sicherheitsanforderungen in Form zu bringen.

Sicherheit und Nachhaltigkeit

Für das Straßenbegleitgrün wurde ein Konzept entwickelt, das Ästhetik, Ökologie und Sicherheit besser und nachhaltiger kombiniert. Sichtfenster geben nun den Blick auf Attraktionen entlang der Autobahn frei. Ergänzt wurde dies durch rund 1.000 Urweltmammutbäume die entlang der Strecke gepflanzt wurden. Die Parkautobahn verläuft vom Autobahnkreuz Kamp-Lintfort im Westen bis zum Kreuz Castrop-Rauxel im Osten. In beiden Kreuzen wurde der Beginn der Autobahn als Einfahrten durch markante Pflanzungen von Urweltmammutbäumen in besonderer Weise markiert.

Foto: Manfred Vollmer

Ohrenparks und Parktankstellen

Am Autobahnkreuz Castrop-Rauxel (A42/A45) bei Dortmund entstand zusätzlich in den Auf- und Abfahrtsschleifen, die auch als "Ohren" bezeichnet werden, ein Ohrenpark. In einigen anderen Autobahnkreuzen der Parkautobahn sollen in Zukunft weitere Ohrenparks folgen.

Zusätzlich werden im Rahmen der Sanierung durch Straßen.NRW auch die Lärmschutzwände mit einem durchgehenden neuen Farbkonzept gestaltet.

An insgesamt fünf Park + Ride-Parkplätzen entlang der Autobahn wurden kleine Infostationen eingerichtet, so genannte Parktankstellen, an denen man Informationen über den Emscher Landschaftspark und die Parkautobahn "tanken" kann.

Kontakt & Infos

Informationszentrum Emscher Landschaftspark - Haus Ripshorst
Ripshorster Straße 306
46117 Oberhausen
Telefon: +49 (0) 208 / 88 33 48-3
Telefax: +49 (0) 208 / 88 33 48-6

Der Regionalverband Ruhr hat die Trägerschaft über den Emscher Landschaftspark übernommen und ist für Pflege und Ausbau des Parks sowie für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

mehr Infos

Download

Informationen auf einen Blick:

Flyer "Parkautobahn" (610 kB)
Übersichtskarte (67 kB)

Kooperationsprojekt

Der Emscher Landschaftspark ist eine Kooperation von Regionalverband Ruhr, 20 Kommunen, zwei Kreisen, drei Regierungsbezirken, Land Nordrhein-Westfalen, Emschergenossenschaft und Lippeverband.