Die Parktankstellen

An fünf ausgewählten Anschlussstellen wurden auf Park + Ride-Parkplätzen "Parktankstellen" eingerichtet. Dort kann man zwar keinen Treibstoff tanken, dafür aber Informationen über den Landschaftspark, über den Ort und die Parkautobahn bekommen.

Parktankstelle mit Infostele, Dortmund-Bodelschwingh. Foto: Manfred Vollmer

Info-Punkte zur Orientierng

Hier kann man aber auch das Auto stehen lassen und die Perspektive wechseln, vom Auto auf das Fahrrad umsteigen oder zu Fuß weiter gehen und den Emscher Landschaftspark mit dem Neuen Emschertal erkunden.

Die Parktankstellen sind also in erster Linie Info-Punkte, die Besuchern und Bewohnern der Region Orientierung vermitteln und wichtige Einstiege in den Emscher Landschaftspark bieten. Damit wird die Parkautobahn A42 zur wichtigen Infrastruktur des Regionalen Parks.

An der Parktankstelle Bottrop-Süd stehen Räder von metropolradruhr. Foto: Manfred Vollmer
Radstation an der A42

Vom Auto aufs Rad

Als Verknüpfungspunkte zwischen Auto und Rad kann man an den Parktankstellen z.B. Räder leihen oder mit dem eigenen Rad den Emscher Landschaftspark erkunden.

Innerhalb der Route Industriekultur im Emscher Landschaftspark hat der Emscher Parkradweg hat eine enge Verbindung zur A42.

Kontakt & Infos

Informationszentrum Emscher Landschaftspark - Haus Ripshorst
Ripshorster Straße 306
46117 Oberhausen
Telefon: +49 (0) 208 / 88 33 48-3
Telefax: +49 (0) 208 / 88 33 48-6

Der Regionalverband Ruhr hat die Trägerschaft über den Emscher Landschaftspark übernommen und ist für Pflege und Ausbau des Parks sowie für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

mehr Infos

Download

Informationen auf einen Blick:

Flyer "Parkautobahn" (610 kB)
Übersichtskarte (67 kB)

Kooperationsprojekt

Der Emscher Landschaftspark ist eine Kooperation von Regionalverband Ruhr, 20 Kommunen, zwei Kreisen, drei Regierungsbezirken, Land Nordrhein-Westfalen, Emschergenossenschaft und Lippeverband.