Mit metropolradruhr die Region erkunden

Die Metropole Ruhr bekommt Deutschlands größtes Fahrradverleihsystem – das metropolradruhr. Bewohner und Besucher können an zahlreichen Stationen spontan Räder ausleihen, am Zielort abgeben und somit die Metropole Ruhr erlebnisreich, schnell und umweltfreundlich mit dem Leihrad erfahren.

metropolradruhr-Stationen befinden sich vor allem an Verkehrsknotenpunkten. Foto: metropolradruhr
Bild:

Mit dem Rad wohin Sie wollen

Viele Stationen liegen an markanten Punkten wie Bahnhöfen, Museen oder Standorten der Route der Industriekultur. Durch die intelligente Verknüpfung mit Bus und Bahn entsteht eine umweltfreundliche Mobilitätskette. Mehr als 1.800 Räder an fast 200 Ausleihstationen stehen in zehn Städten der Metropole Ruhr bereit. In weiteren Ausbaustufen wird diese Zahl kontinuierlich erhöht.

Der Öffnungscode kommt per SMS aufs Handy. Foto: metropolradruhr
Bild: Öffnungscode per Handy ordern. Foto: RVR

So funktioniert's:

Ausleihe und Rückgabe der Räder erfolgt an den Infosäulen der Stationen. Vor der ersten Nutzung ist eine einmalige Registrierung notwendig, telefonisch unter 030 69205046 oder auf www.metroradruhr.de. Nach einem Anruf bei der Hotline kommt der Öffnungscode für das Fahrradschloss aufs Handy und die Fahrt kann beginnen. 

Erfolgreich im Wettbewerb

Das Bundesverkehrsministerium fördert den Aufbau des Verleihsystems metroradruhr als Modellprojekt mit 2,3 Millionen Euro. Die Metropole Ruhr ist eine von acht Modellregionen, die sich im Jahr 2009 in dem bundesweiten Wettbewerb für innovative Fahrradverleihsysteme unter insgesamt 44 Regionen durchgesetzt haben.

Kontakt & Infos

nextbike GmbH
Service und Verleih
Telefon: +49 (0) 30 / 692 05-046

Kooperationsprojekt

Das Projekt metropolradruhr wird von zehn Ruhrgebietsstädten und dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr unter Federführung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) realisiert. Projektpartner ist der Betreiber des Verleihsystems, das Leipziger Unternehmen nextbike.