Durch die Elfringhauser Schweiz -
Zwischen Westfalen und Bergischem Land

Die Elfringhauser Schweiz am südlichen Rand des Ruhrgebiets, auch Hattinger Hügelland genannt, gehört teils zum märkischen Westfalen, teils zum Bergischen Land. Die Grenze bildet der Deilbach, dessen Name sich vom Wort Teilbach ableitet, was auch Grenzbach bedeutet. Land- und Forstwirtschaft prägen die reizvolle Erholungslandschaft.

Elfringhauser Schweiz. Foto: RVR/Fuchs
Bild:Elfringhauser Schweiz. Foto: RVR/Fuchs

Immer sehr schön und manchmal sehr anstrengend

Die Bezeichnung "Schweiz" mag ehrgeizig klingen, trifft aber zumindest einen Teil der Tatsachen: Auch wenn nur wenige Erhebungen über 300 Höhenmeter hinausgehen, rechtfertigen steile Anstiege und prachtvolle Aussichten den Vergleich mit dem berühmten Land der hohen Berge. So kommt es, dass in diesem Teil des Ruhrgebiets sogar Produkttests namhafter Alpinbekleidungshersteller stattfinden. Der Regionalverband Ruhr (RVR) stellt hier eine Route vor, die auch nicht ganz so ambitionierte Wanderer in die Elfringhauser Schweiz lockt.

Label TourTipp-Blog Blog mit Tipps und Tracks zu Rad- und Wanderwegen in der Metropole Ruhr und im Ruhrgebiet

Tipps und Tracks vom Experten

Sie wollen selber auf Entdeckungsreise gehen durch die Elfringhauser Schweiz? Vertrauen Sie den Expertinnen und Experten des Regionalverbandes Ruhr (RVR), die die Route selber erkundet und GPS-Tracks dazu erstellt haben.

Lesen Sie die Expertentipps auf tour.tipp.ruhr:
Die Elfringhauser Schweiz – ein Wanderparadies für Ambitionierte

Wandern in der Metropole Ruhr

Das Wanderwegenetz in der Metropole Ruhr wird vom Regionalverband Ruhr in Zusammenarbeit mit den Kommunen weiter ausgebaut. 

Kartentipp

Den "TourTipp" zur Elfringhauser Schweiz mit großer Wanderkarte im Maßstab 1:15.000, vielen Informationen, Tourenvorschlägen und praktischen Hinweisen gibt es im Online Shop des Regionalverbandes Ruhr: