Tanzfestivals erobern TanzRäume

Zusätzliche Glanzpunkte zu den festen Adressen für Tanzbegeisterte in Essen, Dortmund und Duisburg setzen Festivals in der Tanzmetropole Ruhr: Die TanzRäume Hagen haben ebenso wie das Schwerter Tanzfestival eine große Fangemeinde und in Herne beschreitet das Urban Street Festival spannende neue Kunst- und Tanzwege.

Programmatisch ist das Schwerter Tanztheaterfestival auf Compagnien aus NRW fokussiert. Foto: Kulturbüro Schwerte

Festivalatmosphäre in Hagen und Schwerte

Innovatives Tanztheater, bewegende Performance und Ästhetik, die erfrischend unkonventionell mit bekannten Mustern überrascht oder bekannte aufbricht – wie zum Beispiel die "festgelegte" Leidenschaft des Flamenco aus seinem Rahmen holt und Tänzerinnen auf Waschmaschinen zu Electric-Flamenco tanzen lässt -, das bieten die Hagener TanzRäume alljährlich im Frühjahr.
Auch das ebenfalls nicht so große Schwerte zieht Tanzbegeisterte an: Seit 1999 findet hier das Festival Tanztheater.Schwerte statt. Mittlerweile hat es seinen festen Platz in der Rohrmeisterei Schwerte, zieht renommierte Tanzcompagnien und ausgezeichnete Choreografen an.

Breakdance, Modern Dance und Flatland-Bmx: Die Produktion "Schwarze Katze" verband diese Elemente. Foto: Oliver Look

Ruhrpott-Battle tanzt Herne

Drei Wochen zeigen junge Kreative aus dem In- und Ausland im Rahmen des "Urban Street Art Festival" ihre Ideen in Tanz und Kunst. Veranstalter des jährlichen Festivals ist der Herner Verein Pottporus, der als Netzwerker den Austausch von Künstlern fördern will. Pottporus unterrichtet den tänzerischen Nachwuchs im Bereich Streetdance, begleitet erfahrene Breaker und setzt sich für einen Austausch von Straßen- und Bühnentanz ein. Das Festival zeigt abendfüllende Tanzproduktionen und experimentelle Kurzchoreografien. Kunstvoller Wettkampfspaß: Zum "Ruhrpott-Battle" treffen sich Straßentänzer auf dem Floor der Herner Flottmannhallen. In einer Arena, inmitten der Zuschauer, stehen sie sich gegenüber, Crew gegen Crew und Mann gegen Mann tanzen sie um die Anerkennung der Zuschauer und der Experten-Jury.

Up to Dance in Gladbeck

Jedes Jahr wird Gladbeck für zwei Tage „die“ Tanzstadt des Ruhrgebiets. Bis zu 300 Tänzerinnen und Tänzer verwandeln die Mathias-Jakobs-Stadthalle mit effektvollem Showtanz, coolem Hip-Hop, fetzigem Jazz, aber auch extravagantem Modern Dance, Elementarem Tanz bis hin zu knackigem Streetdance in ein wahres Tanzmekka.

Duisburger Tanztage

Tanzbegeisterte Amateure aller Stilrichtungen haben alljährlich die Chance auf einen Auftritt unter professionellen Bühnenbedingungen: Die Duisburger Tanztage gelten als größtes Amateur-Tanzfestival Deutschlands. Rund 5.000 Akteure stellen in rund drei Wochen ihr Können von Folklore bis Hip Hop vor.

Kontakt & Infos

Festival TanzRäume
Kulturbüro der Stadt Hagen
Museumsplatz 3
58095 Hagen
Telefon: +49 (0) 2331 / 207-4864
Telefax: +49 (0) 2331 / 207-401

Kontakt & Infos

Tanztheater Schwerte
Kulturbüro
Kötterbachstraße 2
58239 Schwerte
Telefon: +49 (0) 2304 / 104-811
Telefax: +49 (0) 2304 / 104-804