Jugend musiziert!

Hier wird gesungen und musiziert. Am Liebsten zusammen mit vielen Anderen. Hier werden Kinder und Jugendliche gefördert, in der klassischen Musik und auch im aktuellen Rock, Hip-Hop oder Jazz Sound. Und hier räumen sie ab: in den vielen musikalischen Wettbewerben.

Familienkonzert des KOR in der Philharmonie Essen. copyright: Stiftung Jedem Kind ein Instrument

Jeki: Jedem Kind ein Instrument

Der Name ist Programm: Jedem Grundschulkind des Ruhrgebiets soll die Möglichkeit offen stehen, ein Musikinstrument zu erlernen, das es sich selbst ausgesucht hat. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Musizieren der Kinder – von der ersten bis zur vierten Klasse. Jeki ist ein Angebot, die Welt der Musik zu entdecken. Es richtet sich explizit an alle Kinder. Gestartet hat das Projekt im Schuljahr 2007/2008 mit 7.065 Erstklässlern. Mit der Zusage des Landes Nordrhein-Westfalen, das Programm ruhrgebietsweit über das Jahr 2010 hinaus zu fördern, ist „Jedem Kind ein Instrument“ nachhaltig gesichert. Seit 2007 gibt es auch das KinderOrchesterRuhr, hier kommen Kinder zwischen acht und vierzehn Jahren aus dem gesamten Ruhrgebiet zusammen und treten in den begehrtesten Veranstaltungsstätten auf.

Kind mit Cello. Foto: RVR/Hofknecht
Kind mit Cello. Foto: RVR/Hofknecht

Klassik im Musiktheater

Sie spielen nicht nur für's junge Publikum, nein, sie versuchen den Kindern die Instrumente und die Musik näher zu bringen und sie spielen auch mit ihnen: die sechs Philharmonischen Orchester der Region. Die Konzert-Arbeit für und mit Kindern und Jugendlichen ist eben ein besonderer Schwerpunkt der Orchester. Sie veranstalten regelmäßig spezielle kindgerechte Konzerte. Darüber hinaus übernehmen sie in enger Zusammenarbeit mit den Schulen des Einzugsgebiets die Aufgabe, Schüler durch eine sogenannte „Musik-Werkstatt“ in den Klassenräumen auf den Besuch klassischer Konzerte vorzubereiten und Musik mit möglichst vielen Sinnen erlebbar zu machen.  So gibt es bei einigen Orchestern auch eine „Musik-Werkstatt“ mit anschließendem gemeinsame Besuch eines Konzerts des Orchesters zusammen mit anderen Schulklassen.

Rock / Pop / Jazz

Die Musikschulen haben nicht nur "Klassik im Angebot", sie bieten auch Unterricht an, der sich intensiv dem Erlernen von Rock- und Popmusik widmet. Zum Teil im Kursbereich. Das gilt vor allem für die gebräuchlichen Instrumente E-Gitarre, E-Bass, Keyboard und Drumset. Doch was ist das Erlernte ohne es gezielt anwenden zu können. Deshalb betreuen viele Musikschule mehrere Bands mit wechselnden Besetzungen. In professionell ausgestatteten Proberäumen machen die Jugendlichen so unter fachkundiger Leitung "ihre" Musik.

Hier wird gesungen

Die Chorakademie am Konzerthaus Dortmund ist die größte Singschule Europas und umfasst 17 Chöre sowie jeweils sieben Kinderensembles in den Dependancen in Essen und Gelsenkirchen. www.chorakademie.de

Abenteuer Gesang

Ob Aalto Spatzen, Aalto Kinder- und Aalto Knabenchor oder Aalto Jugendchor – die jungen Gesangstalente, die im Aalto-Theater wöchentlich proben, kommen häufig auf der Bühne zum Einsatz. Daneben gehören auch Eigenproduktionen und die Teilnahme an Philharmonischen Konzerten. Das Aalto-Förderprogramm reicht von Sologesang in Kinderopern bis hin zu veritablen Opernrollen wie den drei Knaben in Mozarts „Zauberflöte“. 

popUP NRW

Ein ganzjähriges Förderprogramm für auftrittserfahrene junge Musiker und Bands aller Stilrichtungen aus Nordrhein-Westfalen ist »popUP NRW«. Das landesweit größte Rock'n'Pop-Förderprojekt verbindet Coaching- und Workshopeinheiten mit Liveperformances und Wettbewerbselementen und ist vor allem auf Nachhaltigkeit angelegt. Ab Herbst 2012 wird der Wettbewerb zu einem Förderpreis »popUP NRW« umgestaltet. Damit und darüber hinaus soll den Bands auch künftig durch die große bestehende Vernetzung im Land eine umfangreiche und intensive Unterstützung geboten werden.
Kultursekretariat NRW

Hier wird musiziert!

Förderung des künstlerischen Nachwuchses 

Musikalisch begabte Kinder und Jugendliche werden in der Metropole Ruhr durch vom Landesmusikrat NRW betreute Jugendmusikensembles und -wettbewerbe unterstützt. Derzeit gibt es verschiedene Wettbewerbe, bei denen Schulen und Schulklassen ebenso mitmachen können wie Orchester und Chöre. Dazu kommen einige Ensembles, in denen der musikalische Nachwuchs gefördert wird.

Jugend jazzt!

Jährlich wird in Dortmund der Landeswettbewerb "Jugend jazzt" ausgeschrieben. Im zweijährigen Rhythmus wechseln die Wertungen für Combos und für Big Bands. Der Wettbewerb für Solisten findet zeitgleich mit dem der Jazzorchester statt. Die besten Ensembles reisen zur Bundesbegegnung "Jugend jazzt", die in wechselnden Städten Deutschlands stattfindet.