Literaturfestivals: Das geschriebene Wort steht im Mittelpunkt

Das Ruhrgebiet finden auf der literarischen Landkarte oft nur Kenner. Dabei lohnt ein zweiter Blick: Es gibt ein lebendiges literarisches Leben im Revier. Die Anzahl der Festivals, Lesungen und Literatur-Veranstaltungen in Bibliotheken, Kulturzentren und -initiativen, Theatern und Buchhandlungen ist groß.

Büchertisch im Grend - deutsch türkisches Literaturfestival. Foto: Grend
Foto: Büchertisch im Grend

Festivals machen Lust auf Lesen

Seit dem Jahr 2000 bietet das Dortmunder Festival "LesArt" mit seinem experimentierfreudigen Programm überraschende Performances, künstlerische Cross-Over Projekte und als Gäste regionale Autoren ebenso wie literarische Newcomer. Im Rahmen des Festivals wird der "Preis der Jungen Literatur" verliehen.

In Essen schlägt das interkulturelle Festival "LiteraTürk" als einziges Fest seiner Art in der Republik spannende Seiten auf. Im Mittelpunkt stehen deutsch-türkische Autorinnen und Autoren, Schulprojekte, Film- und Diskussionsveranstaltungen. Seit 2005 findet es im Steeler Kulturzentrum Grend statt.

Mordsmäßig unterhaltsam

Kriminell gut: Europas größtes Krimifestival - als Biennale angelegt - vereint seit 2002 die "crème de la crème" mörderischer Unterhaltung in der Hellweg-Region. Mord und Totschlag herrschen bei mehr als 150 Veranstaltungen in 25 Städten und Gemeinden rund um den Tatort Ruhr. Seit 2008 wird der mit 11.111 Euro dotierte Europäische Preis für Kriminalliteratur (Ripper Award) am Hellweg vergeben.

Mordlustige Recherche: Unter der Internetadresse www.krimi-couch.de kann man sich unter anderem Lesetipps zu individuellen Vorlieben holen.

Lust auf Lesen machen: Das ist das Konzept von "mobiLES": Organisiert wird das Festival vom NRW-Kultursekretariat in sieben NRW-Städten. Namhafte Autoren lesen in öffentlichen Bussen und Bahnen aus ihren jüngsten Werken. Im Ruhrgebiet sind Essen, Mülheim, Oberhausen und Recklinghausen dabei.

Zwischen Recklinghausen ("LiteraturRE") im Westen und Hamm ("Literarischer Herbst") im Osten finden jedes Jahr kleinere und größere Literaturfestivals statt, bei denen neben großen Namen auch Platz für den Nachwuchs und genreübergreifende Experimente ist.  

Kontakt & Infos

LesArt.Festival
c/o Klaus-Peter Sachau
Liebigstraße 14
44139 Dortmund

Kontakt & Infos

Mord am Hellweg
Westfälisches Literaturbüro Unna e.V.
Nicolaistraße 3
59423 Unna
Telefon: +49 (0) 2303 / 96385-0
Telefax: +49 (0) 2303 / 96385-1