Literatur für die Hellwegzone

Das Westfälische Literaturbüro (WLB) hat seinen Sitz mitten in der malerischen Unnaer Altstadt im denkmalgeschützten Nicolaihaus. 1984 als zweites von vier Literaturbüros in Nordrhein-Westfalen gegründet, nahm es 1985 seine Arbeit auf. Es hat seinen Sitz in Unna, arbeitet jedoch landesweit.

Hier gehts um Literatur, im denkmalgeschützten Nicolaihaus. Foto: Kreisstradt Unna
Hier gehts um Literatur, im enkmalgeschützten Nicolaihaus. Foto: Kreisstradt Unna

Eine Lobby für die Literatur

Das Westfälische Literaturbüro (WLB) hat seinen Sitz mitten in der malerischen Unnaer Altstadt im denkmalgeschützten Nicolaihaus. 1984 als zweites von vier Literaturbüros in Nordrhein-Westfalen gegründet, nahm es 1985 seine Arbeit auf. In der Mitte Westfalens installiert, wirkt es in besonderen Maße für die Regionen Hellweg, Sauerland, Südwestfalen, östliches Ruhrgebiet und Münsterland. Regelförderer des WLB sind das Land Nordrhein-Westfalen, der Regionalverband Ruhr sowie der Kreis und die Kreisstadt Unna. Einzelne Projekte werden von weiteren Förderern unterstützt.

Das Profil

Das Westfälische Literaturbüro versteht sich als Lobbyeinrichtung für Literatur. Es schafft Foren des Dialogs, pflegt auf mannigfaltige Weise den Austausch zwischen Autorinnen und Autoren und ihren Lesern, fördert und initiiert literarische Entwicklungen, erweitert literarische Horizonte, hilft Talenten und eröffnet Schriftstellern Perspektiven. Es entdeckt vergessene Autorinnen und Autoren neu, stellt die Vielfalt der Gegenwartsliteratur vor und unterstützt als Infrastruktureinrichtung Städte, Gemeinden und Regionen in Ihrer Literaturarbeit. Beratung für Autoren, Literaturvermittler, Maßnahmen zur Weiterbildung sowie konzeptionelle Entwicklung und organisatorische Durchführung von Literaturprojekten sind die drei wesentlichen Säulen der Arbeit. Es ist keine einem Verlag oder einer Agentur vergleichbare Einrichtung und vergibt keine finanziellen Zuschüsse.

Ganz besonders erfolgreich: Das Krimifestival Mord am Hellweg - alle 2 Jahre. Foto: WLB
Ganz besonders erfolgreich: Das Krimifestival Mord am Hellweg - alle 2 Jahre. Foto: WLB

Mord am Hellweg und noch mehr

Mord am Hellweg    
Das Krimifestival zieht seit 2002 alle zwei Jahre mit seinem anspruchsvollen Programm nicht nur Besucher aus der Region, sondern aus dem gesamten Bundesland und darüber hinaus an. Wer einmal da war, hat Blut geleckt und wird wiederkommen. Garantiert! www.mordamhellweg.de

Literaturdatenbank
Das Westfälische Literaturbüro präsentiert rund 600 Autorinnen und Autoren aus NRW mit ausführlichen Porträts ebenso wie über 200 literarische Einrichtungen und Verlage. Die Datenbank hält seit 2001 vielfältige Informationen über das literarische Leben in Nordrhein-Westfalen bereit und wächst stetig.
www.nrw-literatur-im-netz.de

Kontakt & Infos

Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V.
Nicolaistraße 3
59423 Unna
Telefon: +49 (0) 2303 / 96385-0
Telefax: +49 (0) 2303 / 96385-1

literaturland westfalen
Austausch und aktive Zusammenarbeit fördern, Vielfalt, Qualität und Stärke des literarischen Lebens der Region profilbildend und nachhaltig verankern – das sind die Ziele des Netzwerkprojektes „literaturland westfalen“, dessen konzeptionelle und organisatorische Federführung beim Westfälischen Literaturbüro liegt.

Logo: literaturland westfalen

Die LIT°FORM ist das quartalsweise erscheinende Informationsorgan des Westfälischen Literaturbüros. Diese bundesweit, zum Teil auch international abonnierte Informationsschrift besteht aus einem redaktionellen Teil, mit dem über Projekte und Programme des WLB, der Literaturbüros NRWs oder aus dem literarischen Leben Westfalens berichtet wird, und aus einem großen Serviceteil für Autorinnen und Autoren. 49 Ausgaben erschienen von 1986 bis 1998 unter dem Namen "Büroklammer".

Ferienakademie
Seit 1997 veranstaltet das Westfälische Literaturbüro mit Unterstützung des Landes NRW und des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe die Ferienakademie NRW. Junge Schreibende erhalten in den Sommerferien die Möglichkeit, ihre kreativen literarischen Fähigkeiten unter Anleitung erfahrener Autorinnen und Autoren auszubauen.