Heimstatt exklusiver Klangkörper: Orchester und Konzertsäle

Vom Barock über die Klassik, von der Romantik bis zur Moderne: Viele musikalische Höhepunkte bringen die Metropole Ruhr zum Klingen. Opern- und Konzerthäuser garantieren der Metropole Ruhr Klangerlebnisse erster Güte. 

Außenansicht der Philharmonie Essen. © PE / Sven Lorenz
Außenansicht der Philharmonie Essen. © PE / Sven Lorenz

Essen im Klangzentrum

In Essen klingt die Musik weit über ihre Stadtgrenzen hinaus. Das Aalto-Musiktheater mit seinem Intendanten Stefan Soltesz, seit 1997 Chef des renommierten Hauses, wurde 2008 im Rahmen der Kritikerumfrage der Zeitschrift "Opernwelt" zum "Opernhaus des Jahres" ernannt. Die Essener Philharmoniker erhielten unter ihrem Generalmusikdirektor Soltesz 2003 und 2008 den Ehrentitel "Orchester des Jahres". Im Sommer 2004 wurde die Essener Philharmonie nach einer grundlegenden Renovierung und der kompletten Neugestaltung des Konzertsaals wiedereröffnet. Neben jungen Nachwuchsmusikern stehen viele namhafte Dirigenten, fantastische Orchester, hervorragende Kammerensembles und außergewöhnliche Solisten auf dem Spielplan. Als besonders stilvoller Klangort präsentiert sich auch die Villa Hügel in Essen: Im historischen Ambiente der Kruppschen Villa spielt ausschließlich das Folkwang Kammerorchester, bestehend aus Absolventen und Studierenden von NRW-Musikhochschulen.

Strahlt in der Stadt und über die Stadt Dortmund hinaus: Das abendlich erleuchtete Konzerthaus. Foto: Daniel Sumesgutner
Strahlt in der Stadt und über die Stadt Dortmund hinaus: Das abendlich erleuchtete Konzerthaus. Foto: Daniel Sumesgutner

Musik für Alle

Das Konzerthaus Dortmund wird in einem Atemzug mit den großen Häusern Europas genannt - zu Recht: Intendant Benedikt Stampa plant ein Programm auf höchstem internationalem Niveau. Vielfalt ist Programm in der 2002 eröffneten "Philharmonie für Westfalen". In über 100 Eigenveranstaltungen pro Spielzeit kann man Klassik und mehr im Konzerthaus Dortmund erleben. Das Mehr, das sind Konzerte mit Jazz, Weltmusik oder Akustik-Pop sowie Cabaret und Chanson. Der Konzertsaal bietet Platz für 1500 Menschen und zeichnet sich durch eine herausragende Akustik aus, die Musikgenuss auf höchstem Niveau ermöglicht. In diesem wunderbaren Haus haben auch die Dortmunder Philharmoniker, die seit 2008 von dem Niederländer Jac van Steen als GMD geführt werden, eine "Klangheimat" gefunden.

Die Duisburger Philharmoniker unter Leitung von Jonathan Darlington. Foto: Philharmoniker
Duisburger Philharmoniker unter der Leitung von Jonathan Darlington. Foto: Philharmoniker

Kulturvernetzung international

Mit dem Einbau der neuen großen Orgel Ende 2009 ist die 2007 eingeweihte Philharmonie Mercatorhalle in Duisburg als vielseitiger Konzertsaal vollendet. Zwischen Stilen und Epochen pendelte er genauso lässig souverän wie zwischen Sprachen und Kontinenten: Jonathan Darlington von 2002 bis 2011 GMD der Philharmoniker und der Vancouver Opera. Eine Nachfolge wird erst in 2012 erfolgen.
Mit Steven Sloane kommt ein weiterer Meister des Taktstocks von "jenseits des großen Teichs": Der gebürtige US-Amerikaner dirigiert regelmäßig an zahlreichen internationalen Opernhäusern. Seit 1994 lebt der GMD der Bochumer Symphoniker in der Metropole Ruhr. Und bald wird auch für ihn der "Traum vom eigenen Heim" war: spätestens Ende 2013 wird das erste Konzert der Bochumer Symphoniker im neuen "Musikzentrum Bochum" erklingen.

Kontakt & Infos

Philharmonie Essen
Öffnungszeiten TicketCenter:
Mo 10:00 – 16:00 Uhr
Di - Fr 10:00 – 19:00 Uhr
Sa 10:00 – 15:00 Uhr
Hyssenallee
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 8122-810
Telefax: +49 (0) 201 / 8122-812

Kontakt & Infos

Konzerthaus Dortmund
Öffnungszeiten Ticketing
Mo-Fr 10-18.30, Sa 11-15 Uhr
Brückstraße 21
44135 Dortmund
Telefon: +49 (0) 231 / 22696-0
Telefax: +49 (0) 231 / 22696-155

Kontakt & Infos

Mercatorhalle im CityPalais
Theaterkasse
Mo-Fr 10 - 18.30 Uhr und Sa 10 – 13 Uhr
König-Heinrich-Platz
47051 Duisburg
Telefon: +49 (0) 203 / 5706-850
Telefax: +49 (0) 203 / 5706-851

Zeitgemäß

Mit dem Weblog "da capo" bringen die Duisburger Philharmoniker seit 2008 klassische Musik ins Internet. Musik zu den Menschen bringen: Stadtteilkonzerte sind fester Bestandteil ihres Programms.