Kultige Bühnenstandorte: Paläste für die "Ruhr"-Kunst

Was das Ohnsorgtheater für Hamburg und Millowitsch für Köln – das wollte Christian Stratmann mit seinem "Mondpalast" fürs Ruhrgebiet erreichen. Eine Erfolgsidee: Theaterstücke, die klassische Vorlagen wie zum Beispiel "Romeo und Julia" in Ruhrerlebniswelt und –sprache übertragen, kommen an. Seit Oktober 2009 gibt es mit dem RevuePalast Ruhr in der denkmalgeschützten Heizzentrale des ehemaligen Bergwerks Ewald in Herten einen Ableger aus dem Palast-Haus Stratmann.

"Amy Winehouse" ist einer der Travestie-Stars in der Heizzentrale. Foto: Revue-Palast Ruhr

Glamour "auf Zeche"

Aus der festen Überzeugung, dass es den liebenswerten und unverwechselbaren Eigenheiten des Ruhrgebiets an einer Bühne fehlt, hat Christian Stratmann 2004 sein Komödientheater gegründet. Entstanden ist es dort, wo der Schlager den Mond so schön scheinen lässt: im (mittlerweile) Herner Stadtteil Wanne-Eickel. Glamour statt Kohlenstaub: Der Revue-Palast Ruhr residiert in der denkmalgeschützten Heizzentrale des ehemaligen Bergwerks Ewald in Herten. Mondpalast-Prinzipal Christian Stratmann hat hier das "weltweit einzige Showtheater auf Zeche" eröffnet

Internationale Travestie-Ensembles erobern die Bühne, die früher den Malochern gehörte: Statt Kumpel Anton treten dann Hilde Knef, Amy Winehouse oder die Jackson-Geschwister ins Rampenlicht. Aller guten Dinge sind drei oder "jedes große Haus braucht sein kleines Haus": Ausschließlich für Eigenproduktionen oder Solos des eigenen Ensembles steht das "Kammerspielchen" zur Verfügung. Untergebracht ist das Bühnen-Kleinod im "Haus des Handwerks" in Wanne-Eickel, ganz in der Nähe vom und zum Mondpalast.

"Mach fettich": Bruno "Günna" Knust steht für klare Ansagen. Foto: Theater Olpketal

Komödien im Freudenhaus

Wegbereiter für "ruhrtypische" Bühnen gibt es in Essen und Dortmund: Seit 1996 hat sich das "Theater Freudenhaus" im Steeler Kulturzentrum Grend mit seinen Ruhrgebietskomödien überregional einen Namen gemacht. 2006 kam der Nachwuchs auf die Bühne: Im Kindertheater werden Stücke extra für Kinder gespielt. In Dortmund bietet Ex-BVB-Stadionsprecher Bruno "Günna" Knust in seinem Theater Olpketal Kabarett im Original-Ruhri-Style, solo oder zusammen mit Mia Mittelkötter alias Lioba Albus.

Kontakt & Infos

Mondpalast von Wanne-Eikel
Wilhelmstraße 26
44649 Herne

Christian Stratmanns Ruhr-Kultur-Haus in Wanne-Eickel verfügt mittlerweile auch über eine eigene Schauspiel-Akademie: Mondpalast zum Mitmachen.

Kontakt & Infos

Theater Freudenhaus im GREND
Westfalenstraße 311
45276 Essen

Hausautor Sigi Domke zeichnet verantwortlich für die Stücke "made in Freudenhaus".

Humor auf Westfälisch

Ob "Willkommen bei Günna" oder die Dortmund-Revue, es gilt die Devise: gut drauf kommt man am besten "mit ne heftige Lachattacke".

Kontakt & Infos

Theater Olpketal
Olpketalstraße 90
44229 Dortmund
Telefax: +49 (0) 231 / 735353-70241