Metropole Ruhr im Wandel – Ein Überblick

Der Überblick "RIS-COMPACT" beruht auf dem "Regionalkundlichen Informationssystem (RIS)" und ist eine Initiative des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Das RIS steht online als Langfassung mit etwa 1.000 Bildschirmseiten beim RVR. Es ist als Geschichtsbuch konzipiert und deckt in der Regel den Stand bis etwa zu den Jahren 2005 bis 2010 ab. Insbesondere sollen die Adressatengruppen der Schülerinnen und Schüler sowie der Studierenden, die entsprechenden Lehrkräfte und interessierten Personen außerhalb der Wissenschaft angesprochen werden. 
www.ruhrgebiet-regionalkunde.de

Inhalte mit neuem Schwerpunkt gebündelt

Der vorliegende Überblick ist aktualisiert und wird auch in englischer Sprache (über das englische Flaggenicon im Kopfbereich dieser Internetseite) angeboten. Die englische Fassung wird um englischsprachige Literatur neueren Datums (ab ca. Jahr 2000) ergänzt.

Regionales Informationssystem Ruhrgebiet - RIS-Compact<br>Quelle: alle Bilder: RVR-Fotoarchiv, Kollage: Autorenteam
Regionales Informationssystem Ruhrgebiet - RIS-Compact

"RIS-COMPACT" stellt weniger Zahlen und Daten, sondern eher Zusammenhänge in den Vordergrund. Sie sind als themenorientierter Überblick zum Ruhrgebiet bzw. zur Metropole Ruhr, zum Strukturwandel bis zur Gegenwart und Zukunftsperspektiven der Region zu lesen.

Das Copyright liegt beim Regionalverband Ruhr und beim Autor. RIS-COMPACT wird zitiert als: Butzin, B. (2013): Metropole Ruhr im Wandel – Ein Überblick.

RIS-COMPACT erstreckt sich über sechs Hauptthemen mit zugehörigen Unterthemen. Dabei steht der Strukturwandel ab etwa den 1970er Jahren und die Bedeutungsabnahme nach der Schwerindustrie im Vordergrund.

Die sechs Hauptthemenfelder sind:
1. Grundlagen und Anfänge des Ruhrgebiets
2. Ära der Montanindustrie
3. Erneuerung der Infrastruktur
4. Erneuerung stadtregionaler Räume
5. Erneuerung der Wirtschaft
6. Zukunftsperspektiven

Kooperationspartner / Kontakt:
Regionalverband Ruhr (RVR)
Landeskundliche Grundlagen
Burkhard Wetterau
Kronprinzenstr. 35
D-45128 Essen
Fon: +49 (0) 2 01 / 20 69 - 480
Fax: +49 (0) 2 01 / 20 69 - 500
Kontakt 
www.rvr.metropoleruhr.de