Kreis Unna - die feine grüne Mitte

Hier liegen sowohl die pulsierende Metropole Ruhr als auch die Naherholungsgebiete Münsterland, Sauerland und Soester Börde direkt um die Ecke. Wer die abwechslungsreiche Landschaft erlebt hat, versteht, warum sich der Kreis Unna auch als "feine grüne Mitte" Nordrhein-Westfalens begreift.

Der Kreis Unna im Profil

Verteilt auf knapp 543 Quadratkilometer liegen im Kreisgebiet die Städte und Gemeinden Bergkamen, Bönen, Fröndenberg/Ruhr, Holzwickede, Kamen, Lünen, Schwerte, Selm, Unna, Werne. Die zu Westfalen gehörende Region liegt am östlichen Rand des Ruhrgebiets und wird landschaftlich gleich zweifach geprägt. Im Süden befindet man sich schon halb in den bewaldeten Hügeln des Sauerlandes und im Norden ist der Übergang in die Parklandschaft des Münsterlandes ebenfalls fließend.

Einmaliger mittelalterlicher Münzfund im Hellweg-Museum in Unna. Foto: Hellweg-Museum
Anblick des Golschatzes

Freizeit & Kultur

Während Schloss Cappenberg und Hellwegmuseum überregional bekannte Kulturstätten sind, gibt es auch verschiedene interessante Stadtmuseen im Kreis, die man nicht übersehen sollte. Ansonsten ist das Landschaftserlebnis auch vielfach mit Industriekultur und -natur verbunden: Neue Landschaftsräume wie in Bergkamen rund um die Halde Großes Holz und andere, ehemalige Industrieflächen mit neuer Nutzung entfalten ihren architektonischen Charme und sind auch, wie die Lindenbrauerei in Unna, Teil der Route der Industriekultur. Naturliebhaber entdecken das Naturschutzgebiet Beversee für sich.

Wirtschaft im Kreis Unna

Sowohl die wirtschaftliche als auch die touristische Entwicklung des Kreises Unna erwächst aus seiner intensiven Bergbaugeschichte. Auf den früheren Zechenarealen entstanden neue Technologieparks, wie in Kamen oder in Lünen und sogar eine Marina in Rünthe. Auch die anderen Stätten der Industriekultur, die heute wichtige Pfeiler des Tourismus sind, stehen meist im Zusammenhang mit dem Bergbau. Durch den Strukturwandel hat sich die Region zu einem aufstrebenden und bedeutenden Technologie- und Dienstleistungsstandort gewandelt. Er ist gekennzeichnet durch die Schlüsselbranchen Logistik, Maschinenbau, LifeSciences, Energie sowie Entsorgungs- und Verwertungstechnik.

Bevölkerung im Kreis Unna
Gesamt396.035
weiblich202.597
männlich193.438
Einwohner /qkm im Kreis Unna729
Einwohner /qkm in der Metropole Ruhr 1.151

Quelle: IT/NRW Datenbank des RVR, Stand 2015

Weitere statistische Daten zu Demografie, Wirtschaft, Arbeit, Bildung und Tourismus im Ruhrgebiet bietet das
RVR-Statistikportal 

Lage in der Metropole Ruhr

Geografie

höchster Punkt: 260,2 m über NN
niedrigster Punkt: 44,0 m über NN
maximale Ausdehnung Nord-Süd: 39,2 km
maximale Ausdehnung Ost-West: 30,2 km
Gebietsfläche: 542,69 km²

Kontakt & Infos

Kreisverwaltung Unna
Friedrich-Ebert-Straße 17
59425 Unna
Telefon: +49 (0) 2303 / 27-0
Telefax: +49 (0) 2303 / 27-1399
Wirtschaft im Kreis Unna
Informationen über den Wirtschaftsstandort Kreis Unna finden Sie unter anderem auch auf den Seiten der Wirtschaftsförderung metropole ruhr GmbH.

ORTE & AUSFLUGSZIELE suchen

Suchen Sie über das Feld "Stichwort" gezielt nach Ausflugszielen oder lassen Sie sich alle Ausflugsziele eines Ortes anzeigen, indem Sie im Feld "Stadt/PLZ" einfach den Stadtnamen eingeben. Dann jeweils mit der grau-weißen Pfeiltaste bestätigen.

metropoleruhr.de #Land & Leute #Städte & Kreise