Draußen Reiten in der Metropole Ruhr

Auch zu Pferd kann man die Metropole Ruhr erleben und erkunden. Insgesamt 350 Kilometer Reitwege durchziehen die Region. Durch Wiesen und Wälder führen diese Wege und ermöglichen einmalige Naturerlebnisse.

Streifzug durch die Wälder des Ruhrgebiets. Foto: RVR/Bauer
Drei Reiter im Wald unterwegs.

Gute Infrastruktur

Rund eine Million Pferde gibt es in Deutschland. Reitsport ist ein sehr beliebtes Hobby, entsprechend gut ist die Infrastruktur in der Region. Es gibt überregionale Anbindungen an andere Reitwegenetze, Parkplätze, Reiterhöfe, Raststationen und Gasthöfe. Allein im Kreis Recklinghausen bieten 150 Betriebe alles rund um Pferd und Reiter an. Dressur- und Springreiten, Voltigieren, Gespannfahrten oder Western- und Freizeitreiten - für jeden Pferdeliebhaber ist etwas dabei.

Reittipp Naturpark Hohe Mark Ost und West

Besonders die großen Waldgebiete Haard und Hohe Mark im Norden des Ruhrgebiets laden zu ausgedehnten Touren auf dem Rücken der Pferde ein. Der Regionalverband Ruhr hat zwei Reitkarten mit Begleitheft herausgegeben, die attraktive Touren beschreiben.

Mit dem "Reittipp Naturpark Hohe Mark Ost" lässt sich eine Rundtour durch die Hohe Mark, eine durch die Haard und eine Kombinationstour aus diesen beiden planen.

Die Ausgabe für "Naturpark Hohe Mark West" führt über die Reitwege von Üfter Mark, Dämmerwald, Kirchheller Heide und Tester Berge. Beide Karten zusammen weisen ein weit verzweigtes Netz von insgesamt 430 Kilometern aus,

Rundtour Hohe Mark

Diese 16 Kilometer lange Rundtour ist überwiegend einfach zu bereiten und führt nahezu ausschließlich durch den Wald. Die Wege sind fast durchgehend sandig. Die Gangart des Pferdes kann wechseln, da auch die Wegführung wechselt zwischen Reitpfaden durch dichten Baumbestand und lange gerade Abschnitte.

Im Galopp durch die Natur. Foto: RVR

Rundtour Haard

Die meisten Reitwege in der Haard sind einfach zu bereiten. Vorwiegend bestehen die Wege aus Sand oder naturbelassenen Waldböden. Die 20 Kilometer lange Rundtour führt unter anderem durch das Jammertal, das Naturschutzgebiet Gernebachtal und vorbei an einem Feuerwach- und Aussichtsturm im Bereich Rennberg.

Die Kombinationstour verbindet die beiden Reitgebiete der Hohen Mark und der Haard. Reitkarte und Begleitheft beschreiben die Touren und auch die Anreise- und Parkmöglichkeiten für Reitanhänger ausführlich. Ergänzt werden die Informationen durch einen Adressenteil mit Reitbetrieben, Tierärzten, Reitzubehör, Reitvereine und Gastronomie.

Reiten in der Metropole

Pferdesportstätten

Sportlich mit dem Pferd in der Metropole Ruhr unterwegs oder einfach mal den Profis zuschauen

Wanderreitführer Östliches Ruhrgebiet

Das Umweltzentrum Westfalen hat einen "Regionalen Wanderreitführer Östliches Ruhrgebiet" für den Kreis Unna und die Städte Dortmund und Hamm herausgegeben. 

Der Regionalverband Ruhr baut und pflegt Reitwege insbesondere im Norden und Westen der Metropole Ruhr.

... Mehr

Reittipp-Karten bestellen

Die Reitwegekarten können inklusive Begleitheft für je 9,80 Euro im Online Shop des Regionalverbandes Ruhr bestellt werden.

Reittipp Hohe Mark Ost
Reittipp Hohe Mark West

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Ruhr Grün
Kronprinzenstr. 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-751
metropoleruhr.de #Freizeit & Sport #Natur erleben #Draußen reiten