Tipps und News

Fan werden!

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten, Plätze und Locations

Suchen Sie den Ort für Ihr Kultur- oder Freizeiterlebnis in der Metropole Ruhr? Brauchen Sie Angaben zu einer Sportstätte in der Region? In unserer Ortssuche finden Sie Informationen und Lagepläne zu den wichtigsten Veranstaltungsorten und Ausflugszielen im Ruhrgebiet!

Falls die Liste mit den Ausflugszielen nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte auf "Suche starten".

Ort
Halde Rheinelbe
Gelsenkirchen

Auf industrieller Brache inmitten des Ortsteiles Ückendorf hat sich auf dem alten Zechengelände Rheinelbe, im Laufe von Jahrzehnten auf natürlichem Wege eine Waldlandschaft entwickelt. Höhepunkt dieses Industriewaldes Rheinelbe ist im wahrsten Sinne des Wortes der Aufstieg zum 85 Meter hohen Spiralberg im Süden, der so genannten „Himmelstreppe”. Auf dieser Halde-Rheinelbe ragen die Betonrelikte einer Dortmunder Zeche aztekisch in den Himmel.

Halde Rheinelbe in Gelsenkirchen mit der Skulptur. Foto: RVR/Schumacher
Foto: RVR/Schumacher

Auf dem Weg zur Himmelstreppe

Die heutige Gestalt der Halde Rheinelbe ist vielfältig. Zunächst lässt sich der Berg in zwei Hauptterrassen gliedern, die die Halde zu einem Tafelberg machen. Dabei ist der untere Teil  vor allem durch junge Birken und Sanddorn bewachsen, dagegen hebt sich die obere nahezu vegetationsfreie Haldenterrasse dunkel vom restlichen Berg ab.

Der ca. 20 Meter hohe neue Spiralberg  ist über drei verschiedene Wege zu erreichen, die am höchsten Punkt, an der Himmelstreppe, zusammenlaufen. Über eine kurze Treppe lässt sich der Weg über den steilen Hang abkürzen. 

Landschaftswandel erleben

Von der Spitze des Berges aus erlebt der Besucher ein weites Panorama über das mittlere Ruhrgebiet. Hier wird deutlich, dass sich das Ruhrgebiet  von einer industriegeprägten in eine abwechslungsreiche und auffallend „grüne“ Landschaft gewandelt hat.

Der aus Bergematerial bestehende nackte Boden ist auch Refugium für manche seltene Tierarten, die an solche sonnenbeschienene Standorte gebunden sind. So ist die Halde Rheinelbe neben dem Erlebnis auch eine Besonderheit für den Naturschutz.

Anreise mit dem Auto
A 40 Essen/Dortmund, AS (28) Gelsenkirchen, dann über B227 Richtung Stadtmitte bis Rheinelbestraße

Anreise mit Bus & Bahn
ab Gelsenkirchen Hbf Bus 389 bis Haltestelle "Virchowstraße" oder "Halfmannsweg"

Anreise mit dem Rad

Emscher Park Radweg

Lage: 45866 Gelsenkirchen, Virchowstr. 123 (ehem. Leithestr.).
GPS: N51° 29' 15" E07° 06' 44"
Höhe: 106 m ü.NN.
Größe: 18 ha
Eigentümer: Regionalverband Ruhr

Anfahrt
Bahnhof: 2 km bis GE Hbf
1,8 km bis Bf. GE-Rotthausen
Bus: 500 m fußläufig bis Haltestelle "Halfmannsweg", GE

Bild:Halde Rheinelbe Gesamtansicht von oben Gelsenkirchen. Foto:RVR
Foto:RVR
Bild: Die Halde Rheinelbe in Gelsenkirchen. Foto: RVR/Diermann
Foto: RVR/Diermann

Lage in der
Metropole Ruhr

Kontakt & Info

Virchowstr. 123 (ehemalige Leithestr. 61b am Umspannwerk, 500m fußläufig entfernt)
44866 Gelsenkirchen
+49 (0) 20 9 / 14 74 84 4 (Forststation Rheinelbe)

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Halde und Skulpturenwald sind frei zugänglich. Forststation nach Vereinbarung.

Angebote
Führungen, Themenwanderungen, Ausstellungen
Führungen zur Industrienatur über Haus Ripshorst, Telefon: +49 (0)208.8833-483
"Spiralberg mit Himmelstreppe" und "Skulpturenwald" von Hermann Prigann

Barrierefreiheit
Aufzug und Behinderten-WC in der Forststation

Zugänge
Leithestraße und Virchowstraße

Weitere Informationen

Die Route Industriekultur ist ein Rundkurs durch die Metropole Ruhr und führt zu den Zeugen der industriegeschichtlichen Vergangenheit der Region. Träger der Route ist der Regionalverband Ruhr. ...mehr

 

Anfahrt & Lageplan

Adresse

Virchowstr. 123 (ehemalige Leithestr. 61b am Umspannwerk, 500m fußläufig entfernt)
44866 Gelsenkirchen
+49 (0) 20 9 / 14 74 84 4 (Forststation Rheinelbe)