Kontakt & Infos

Referat Regionalpark/Emscher Landschaftspark/Freiraumsicherung
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-6345
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-520

Projektdatenbank schafft Übersicht

Die Projekte und Projektvorschläge für den Emscher Landschaftspark (ELP) sind in der ELP-Datenbank zusammengefasst. Gegliedert nach Themen (sog. Projektfamilien) wie Ökologie, Stadtentwicklung, Industriekultur und Parkinfrastruktur, können die Vorhaben weiterhin nach Städten und Grünzügen recherchiert werden. Angaben zu den jeweiligen Projektträgern zusammen mit Luftbildern und Karten vom Standort des Projektes sind ebenfalls enthalten.

Die Projektdatenbank wird zurzeit technisch überarbeitet. Unter Umständen funktioniert die Suchfunktion nur eingeschränkt. Wir bitten um Verständnis.

Die Projektdatenbank wurde zuletzt 2010 aktualisiert.

Ort
ZukunftsZentrum Herten
Herten

Der Aufbau des ZukunftsZentrums am Rande der Hertener Innenstadt ist ein besonderes Angebot an junge technologieorientierte Unternehmen. Es entstand auf der 6,5 Hektar großen Fläche der ehemaligen Maschinenfabrik Hese.

Foto: Dritter Bauabschnitt. ZukunftsZentrum Herten
ZukunftsZentrum Herten

(Herten, 562020-024)

Der Aufbau des ZukunftsZentrums am Rande der Hertener Innenstadt ist ein besonderes Angebot an junge technologieorientierte Unternehmen. Es entstand auf der 6,5 Hektar großen Fläche der ehemaligen Maschinenfabrik Hese. Sie produzierte seit Beginn des 19. Jahrhunderts Anlagen und Maschinenteile für den Bergbau. Für das ZukunftsZentrum ist eine Architektur geschaffen worden, die Bestand und Neubau verknüpft. Die alte Hese Stahl-Fachwerk-Maschinenhalle aus den 1920er Jahren des 19. Jahrhunderts wurde umgenutzt und um einen Neubau mit 2.400 Quadratmeter Nettomietflächefläche ergänzt. Das Kopfgebäude mit seiner Photovoltaik- und Glasfassade zur Straße hin ist Zeichen für den Strukturwandel und steht für den Willen der Stadt, die "Zukunft" zu meistern.

Das ZukunftsZentrum in Herten ist seit 1996 eine Keimzelle für zukunftsfähige Technologien und bietet neben Büroräumen (flexible Raumgestaltung von 12-45 Quadratmeter), Laboratorien, Werkstattflächen, Biotechnik (Gewächshaus)und Besprechungsräumen auch einen Büro- und Empfangsservice. Es zielt insbesondere auf die Kompetenzen Entsorgung, Zukunftsenergien, Mikroelektronik und IT, Umwelttechnik, Umweltberatung, Schulung sowie Technologie- und Existenzgründungsberatung ab. Bis heute haben sich 42 Firmen hier angesiedelt bzw. sind hier gestartet.

Projektstand: realisiert
Kosten: 11,65 Mio Euro einschließlich Baunebenkosten, davon 3,37 Mio Euro für technsiche Infrastruktur
Qualifizierung: Beschränkter Ideen- und Realisierungswettbewerb, städtebaulicher Ideenwettbewerb

Planungsverfahren:
1992      Beschränkter Ideen- und Realisierungswettbewerb mit Schwerpunkt ökologisches und solares Bauen mit angegliedertem städtebaulichen Ideenwettbewerb für den „Technologiepark Herten“
1996      Eröffnung des 1. Und 2. Bauabschnitts
2001      Einweihung des 3. Bauabschnitts, Entwicklung von Bauflächen im angrenzenden Gewerbepark

Entwurf/Planung
Architektur:
Büro Prof. Rüdiger Kramm und Axel Strigl mit Rexroth Ingenieur GmbH
Darmstadt/ Dreieich

Bauleitung - 1. und 2. Bauabschnitt:
Assmann Beraten und Planen GmbH
Dortmund

Bauleitung - 3. Bauabschnitt:
Lütkemeier
Dorsten

Tragwerksplanung:
HEG Beratende Ingenieure
Lüdinghausen

Projektort:
-Hertener Technologie und Vermögensverwaltung mbH
-ZukunftsZentrum Herten
-Hertener Entwicklungsgesellschaft (HEG)

Lage in der
Metropole Ruhr

Kontakt & Info

Konrad Adenauer-Straße 9-13
45699 Herten

Weitere Informationen

Projektträger:
Hertener Technologie und Vermögensverwaltung mbH
Konrad Adenauer-Straße 9-13
45699 Herten
Herr Dieter Kwapis
Telefon: +49 (0)2366.305-286
E-Mail

Weiterführende Links:
Zukunftszentrum Herten
Wasserstoff-Kompetenz-Zentrum H2Herten
Fachhochschule Bochum
Stadt Herten

Anfahrt & Lageplan

Adresse

Konrad Adenauer-Straße 9-13
45699 Herten