Kontakt & Infos

Referat Regionalpark/Emscher Landschaftspark/Freiraumsicherung
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-6345
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-520

Projektdatenbank schafft Übersicht

Die Projekte und Projektvorschläge für den Emscher Landschaftspark (ELP) sind in der ELP-Datenbank zusammengefasst. Gegliedert nach Themen (sog. Projektfamilien) wie Ökologie, Stadtentwicklung, Industriekultur und Parkinfrastruktur, können die Vorhaben weiterhin nach Städten und Grünzügen recherchiert werden. Angaben zu den jeweiligen Projektträgern zusammen mit Luftbildern und Karten vom Standort des Projektes sind ebenfalls enthalten.

Die Projektdatenbank wird zurzeit technisch überarbeitet. Unter Umständen funktioniert die Suchfunktion nur eingeschränkt. Wir bitten um Verständnis.

Die Projektdatenbank wurde zuletzt 2010 aktualisiert.

Ort
Emscher-Erlebnis Oberhausen
Oberhausen

Die drei Zeitschichten des Emschersystems – Emscher-Altarm im Kaisergarten, heutige industrielle Emscher mit Emscher-Insel und ökologisch aufgewertete Neue Emscher im Grafenbusch werden erlebbar gemacht und durch einen Wassererlebnispfad mit Brückenschlag vom Kaisergarten auf die Emscher-Insel  (im Rahmen der Ausstellung Emscher-Kunst) miteinander verbunden.

Kartenausschnitte des Projektes
Übersicht und Entwurf des Emscher Erlebnis
(Oberhausen/Emschergesnossenschaft, 119000-001)
 
An keiner Stelle des heutigen Emscher-Systems gibt es eine mit dem Emschertal in Oberhausen vergleichbar geeignete Situation, die es ermöglicht, die Geschichte der Emscher von ihrem natürlichen Verlauf im 18. und 19. Jahrhundert über die begradigte und kanalisierte Phase des 20. Jahrhunderts bis in die Zukunft der umgebauten Emscher mit einer erneut eigendynamischen Entwicklung und ökologischen Verbesserung sichtbar zu machen. Das Emscher-Erlebnis Oberhausen zielt darauf ab, diese Authentizität des Ortes und seine Bedeutung für das Emschertal sichtbar zu machen und die Qualität des vorhandenen Biotopverbundes zu stärken.

Das Haus des Wassers auf der Emscher-Insel wird die vielen Facetten der wasserwirtschaftlichen Tätigkeit der Emschergenossenschaft, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Emschersystems und den wechselnden Rollen des Wassers in der Siedlungsgeschichte mit einem innovativen didaktischen Konzept zu vermitteln. Dazu gehört auch eine Dauerausstellung über die Geschichte der Sanitärkultur. Das alle 3 Teilräume, d. h. die Alte Emscher im Kaisergarten, die heutige Emscher und die Neue Emscher, verbindende Element wird ein Wassererlebnispfad mit einem neuen Brückenschlag auf die Emscher-Insel sein. Dieser Brückenschlag ist eines der 12 Kunstwerke im Rahmen der Ausstellung EmscherKunst 2010. Der Wassererlebnispfad greift die Themen der Ausstellung im Haus des Wassers auf und verknüpft sie mit der Authentizität des Ortes, den verschiedenen Zeitschichten und Verläufen der Emscher. Der Grafenbusch wird zu einem Naturerlebniswald entwickelt.

Mit der gewässerökologischen Aufwertung des Emscher-Altarms ist auch eine ökologische, gestalterische und funktionale Ertüchtigung des Kaisergartens verbunden. Die Ludwig Galerie wird im Jahr 2010 eine Ausstellung über die regionale Gartenkunstgeschichte mit einem Schwerpunkt auf der Gründerzeit ausrichten. Beispielhaft wird als reales "Ausstellungsexponat" der Kaisergarten hergerichtet.
 
Projektstand 
Planung
 
Übergeordnetes Projekt
Schaufenster des Wandels im Neuen Emschertal

Entwurf/Planung
Davids, Terfrüchte + Partner
Essen
MADAKO Architekten
Oberhausen
Prof. Tobias Rehberger, Künstler
Frankfurt am Main
Prof. Dr. Mike Schlaich, Ingenieure
Berlin

 

Lage in der
Metropole Ruhr

Kontakt & Info

Schloss Oberhausen, Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
ganztägig

Weitere Informationen

Projektträger
Emschergenossenschaft
Kronprinzenstraße 24
45228 Essen

Ansprechpartner
Emschergenossenschaft
Dr. Martina Oldengott
Abt. 13-EZ
Telefon: +49 (0).201.104-2223

 

Anfahrt & Lageplan

Adresse

Schloss Oberhausen, Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen