Kontakt & Infos

Referat Regionalpark/Emscher Landschaftspark/Freiraumsicherung
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-6345
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-520

Projektdatenbank schafft Übersicht

Die Projekte und Projektvorschläge für den Emscher Landschaftspark (ELP) sind in der ELP-Datenbank zusammengefasst. Gegliedert nach Themen (sog. Projektfamilien) wie Ökologie, Stadtentwicklung, Industriekultur und Parkinfrastruktur, können die Vorhaben weiterhin nach Städten und Grünzügen recherchiert werden. Angaben zu den jeweiligen Projektträgern zusammen mit Luftbildern und Karten vom Standort des Projektes sind ebenfalls enthalten.

Die Projektdatenbank wird zurzeit technisch überarbeitet. Unter Umständen funktioniert die Suchfunktion nur eingeschränkt. Wir bitten um Verständnis.

Die Projektdatenbank wurde zuletzt 2010 aktualisiert.

Ort
Schleusenpark Waltrop / Schiffshebewerk Henrichenburg
Waltrop

Ein einmaliges Technikensemble aus vier Generationen Schleusentechnik, ein Museum zur Geschichte des Ortes und ein Park verbinden sich im Schleusenpark Waltrop.

Schleusenpark Waltrop/Schiffshebewerk Henrichenburg. Foto: RVR
Foto: RVR
(Waltrop, RE138WAL)

Das Schleusenensemble besteht aus vier Abstiegsbauwerken (2 Schachtschleusen, 2 Hebewerke), von denen jeweils zwei funktionieren und über die rund 14 m betragende Kanalstufe hinweghelfen; zwei Bauwerke sind historisch, zwei modern.

Zusammen mit Betriebseinrichtungen und Freiflächen auf der Kanalinsel umfassen die Flächen des Schleusenparks Waltrop etwa 85 ha. Das Alte Schiffhebewerk von 1899 ist das älteste und spektakulärste Bauwerk am Dortmund-Ems-Kanal. 1969 wurde es stillgelegt und 1992 als Museum neu eröffnet. 1914 wurde das Hebewerk nördlich um eine Schachtschleuse ergänzt, die ihren Betrieb 1989 einstellte. 1962 kam ein neues Hebewerk hinzu. Für die funktionsfähige Erhaltung dieses noch funktionierendes Hebewerkes - es arbeitet nach dem gleichen "genialen" Prinzip wie ehemals das von 1899 - "kämpft" zusammen mit der gesamten Region ein eigens gegründeter Förderverein (Kontakt: konrad.kempkes@waltrop.de).
Über eine gestaltete Parkanlage werden die in unterschiedlichen Trägerschaften geführten Bauwerke zu einem erlebbaren Ensemble, dem Schleusenpark, zusammengeführt. Wege werden dabei miteinander verbunden und die Teilbereiche über die gemeinsame Eintrittskarte erlebbar.

Die Gestaltung des Parks basiert auf den Plänen der Landschaftsarchitekten Lohaus & Diekmann (Hannover) und bezieht die Geschichte des Ruhrgebiets und der Schifffahrt als eigene Gestaltungsmittel ein: so zum Beispiel mit den in die Rundwege eingelegten Betonplatten mit der Kanalkilometerorientierung oder mit entsprechenden Wegweisern.
Der Schleusenpark Waltrop gehört zu den Ankerpunkten der Route der Industriekultur.
 
Aktueller Projektstand:
Realisiert
 
Fördermodalitäten: Ökologieprogramm Emscher-Lippe (ÖPEL-Maßnahme/ -Antrag). Kosten: 1,84 Mio Euro Gesamtkosten
Planungsverfahren: 1992-1993 Erstellung des Rahmenplans Schleusenpark. 1994 Beginn der Parkrealisierung, gemeinsame Eintrittskarte, erstes gemeinsames Schleusenfest. 1999 Fertigstellung Schleusenpark.
 

Entwurf / Planung
Parkgestaltung:
Martin Diekmann und Irene Lohaus
Hannover

Städtebauliches Konzept:
Regionalverband Ruhr
Essen

Brücken:
Rüdiger Harnach - Ingenieursberatung
Bochum

Verkehrsplanung:
Ingenieurbüro Kühnert
Bergkamen

Lage in der
Metropole Ruhr

Kontakt & Info

Altes Schiffshebewerk Henrichenburg / Westfälisches Industriemuseum,Am Hebewerk 2
45731 Waltrop

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
dienstags bis sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr

Weitere Informationen

Projektträger:
Regionalverband Ruhr
Kronprinzenstraße 35
Essen
Landschaftsverband Westfalen-Lippe
n.b.
Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes
n.b.
Stadt Waltrop
Waltrop

Ansprechpartner
Stadt Waltrop
Herr Konrad Kempkes
Umweltschutzstelle
Telefon: 02309/930-222
Fax: 02309/930-300
E-Mail: konrad.kempkes@waltrop.de

Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL)
Westfälisches Industriemuseum, Schiffshebewerk Henrichenburg
Telefon: 02363/9707-0


Links
Schiffshebewerk Henrichenburg
Regionalverband Ruhr
Route der Industriekultur
Stadt Waltrop
Galerie Hovesath
Landschaftsverband Westfalen-Lippe

Anfahrt & Lageplan

Adresse

Altes Schiffshebewerk Henrichenburg / Westfälisches Industriemuseum,Am Hebewerk 2
45731 Waltrop