Kontakt & Infos

Referat Regionalpark/Emscher Landschaftspark/Freiraumsicherung
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-6345
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-520

Projektdatenbank schafft Übersicht

Die Projekte und Projektvorschläge für den Emscher Landschaftspark (ELP) sind in der ELP-Datenbank zusammengefasst. Gegliedert nach Themen (sog. Projektfamilien) wie Ökologie, Stadtentwicklung, Industriekultur und Parkinfrastruktur, können die Vorhaben weiterhin nach Städten und Grünzügen recherchiert werden. Angaben zu den jeweiligen Projektträgern zusammen mit Luftbildern und Karten vom Standort des Projektes sind ebenfalls enthalten.

Die Projektdatenbank wird zurzeit technisch überarbeitet. Unter Umständen funktioniert die Suchfunktion nur eingeschränkt. Wir bitten um Verständnis.

Die Projektdatenbank wurde zuletzt 2010 aktualisiert.

Ort
Dorneburger Mühlenbach
Herne

Der Umbau des Dorneburger Mühlenbaches ist Teil des Umbaus des Emschersystems. Der Dorneburger Mühlenbach ist mit 7 Kilometern Länge einer der größten Abwasserkanäle des Emscher-Systems. Er durchfließt im Mittel- und Unterlauf vor allem dicht besiedeltes Bochumer und Herner Stadtgebiet.

(Herne / Bochum, 916000-003)
 Bei dem Umbau geht es um die Herstellung eines qualitätvollen Stadtgewässers. Dabei ist der schadlose Hochwasserabfluss durch den Mangel an freien Flächen ein besonderes Problem. Zahlreiche Verrohrungsstrecken erschweren zudem die Herstellung eines ökologisch durchgängigen Gewässerlaufes. Insbesondere im Innenstadtbereich von Wanne-Eickel. Hier der Dorneburger Mühlenbach auf ca. 1,2 Kilometern verrohrt. Im Oberlauf dienen die Maßnahmen am Gewässer der Sicherung und weiteren Entwicklung des noch vorhandenen natürlichen Potenzials.

Der Abwasserkanal am Dorneburger Mühlenbach ist bis auf den geschlossen Teil zwischen km 1,75 und km 2,50 (Innenstadt Wanne-Eickel) fertig gestellt. Auf Bochumer Stadtgebiet ist der Dorneburger Mühlenbach schon ökologisch verbessert. Am Mittellauf in Herne verläuft der Bach in städtischem Bereich und soll deshalb als Stadtgewässer innerhalb der Bachparzelle gestaltet werden. Diese Arbeiten werden 2010 beginnen. Am Bahnhof und der Innenstadt Herne-Wanne fließt der Dorneburger Mühlenbach unterirdisch. Für das Reinwasser wird ein neuer Durchlass gebaut, der vorhandene Durchlass wird anschließend als Abwasserkanal genutzt. Abschluss dieser Maßnahmen war 2012.
Die Reihenfolge des ökologischen Umbaus des Emschersystems erfolgt von der Quelle zur Mündung. Dies schließt alle Nebenläufe und Vorflutersysteme der Emscher und ihrer Zuflüsse ein. Der ökologische Umbau der Nebenläufe geht daher dem Umbau des eigentlichen Hauptlaufes der Emscher zeitlich voraus. In der Regel gilt es das Schmutzwasser vom Regenwasser zu trennen, das Abwasser unterirdisch zu führen und die heutige offene Betonrinne wieder zu einem natürlichen und belebten Bachlauf zu gestalten. Bei unterirdischer Gewässerführung gilt es zu prüfen, ob das Gewässer wieder an das Tageslicht geholt werden kann. Die Maßnahmen werden durch die Emschergenossenschaft, den Lippeverband oder die jeweiligen Städte bzw. Träger des jeweiligen Gewässers mit Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen umgesetzt.
 

Aktueller Projektstand:

Geplant
 

Übergeordnetes Projekt

"Umbau des Emschersystems/Hauptlauf"

Lage in der
Metropole Ruhr

Kontakt & Info

Wilhelmstraße 98
44649 Herne

Weitere Informationen

Projektträger:

Emschergenossenschaft/ Lippeverband
Kronprinzenstraße 24
Essen
Stadt Bochum
Bochum
 

Ansprechpartner

Emschergenossenschaft/ Lippeverband
Frau Sabine Ladwig
Telefon: +49 (0)201.104-2296

 

Anfahrt & Lageplan

Adresse

Wilhelmstraße 98
44649 Herne