Kontakt & Infos

Referat Regionalpark/Emscher Landschaftspark/Freiraumsicherung
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-6345
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-520

Projektdatenbank schafft Übersicht

Die Projekte und Projektvorschläge für den Emscher Landschaftspark (ELP) sind in der ELP-Datenbank zusammengefasst. Gegliedert nach Themen (sog. Projektfamilien) wie Ökologie, Stadtentwicklung, Industriekultur und Parkinfrastruktur, können die Vorhaben weiterhin nach Städten und Grünzügen recherchiert werden. Angaben zu den jeweiligen Projektträgern zusammen mit Luftbildern und Karten vom Standort des Projektes sind ebenfalls enthalten.

Die Projektdatenbank wird zurzeit technisch überarbeitet. Unter Umständen funktioniert die Suchfunktion nur eingeschränkt. Wir bitten um Verständnis.

Die Projektdatenbank wurde zuletzt 2010 aktualisiert.

Ort
Folgenutzung Kläranlage Herne und Emscherportal
Herne

Umbau der ehemaligen Kläranlage in Herne und Schaffung eines Portals zur Emscher-Insel.

Bild: Ehemalige Klärbecken der Kläranlage Herne. Foto: RVR
Foto: RVR
(Herne / Recklinghausen, 916000-006)
 
Die ehemalige Kläranlage Herne der EMSCHERGENOSSENSCHAFT liegt auf der Emscher-Insel an der Stadtgrenze von Herne und Recklinghausen. Zur weiteren Nutzung der 1996 stillgelegten Kläranlage Herne sollen die Landschaft prägende Anlagenteile, wie z.B. der Faulturm, als Ausdruck der Industrie- und Wasserkultur erhalten werden. 
Ziel ist es, mit einer zurückhaltenden Gestaltung der Emscherufer und des Faulturms der Kläranlage einen Schauplatz zu schaffen, der eine derzeit unattraktive Fläche aufwertet, eine Ergänzung zum Stadthafen markiert, den Wandel in der Wasserwirtschaft und auch einer neuen Ära des Bereiches als Freizeitinsel erlebbar macht. Dazu trägt insbesondere eine enge Kooperation mit dem von RWE betriebenen Museum "Strom und Leben" bei. Es entstehen neue "Emscherblicke", die den Besuchern die Umbrüche im Emschertal näher bringen. In diesem Rahmen sind auch neue Wegeverbindungen vorgesehen.
Der ehemalige Faulturm ist ein Schlüsselexponat der Anlage. Er ist weithin sichtbar und damit eine zentrale Landmarke für die zukünftige Freizeitinsel in diesem Bereich. Darüber hinaus soll er als Informationsträger fungieren, der Einblicke in die Geschichte des Wassermanagements früherer Jahre verschafft. Durch den Bau einer neuen Fuß- bzw. Radwegebrücke über die Emscher im Bereich des Stadthafens Recklinghausen wird eine bessere Anbindung der Emscher-Insel erreicht.
 

Aktueller Projektstand:

Geplant
 
Übergeordnetes Projekt
 
Schaufenster des Wandels im Neuen Emschertal
 

Entwurf / Planung

Herbstreit Landschaftsarchitekten 
44892 Bochum
 
Bild: Faulturm der Kläranlage Herne. Foto: RVR
Foto: RVR
Bild: Planung des Emscherportals. Foto: RVR
Foto: RVR

Lage in der
Metropole Ruhr

Kontakt & Info

Bahnhofstr. 295 A
44629 Herne

Öffnungszeiten

ganztägig

Weitere Informationen

Projektträger:

Emschergenossenschaft
Kronprinzenstraße 24
Essen
 

Ansprechpartner

Emschergenossenschaft/ Lippeverband
Herr Thomas Voßmerbäumer
Abt. 13-EZ
Telefon: +49 (0)201.104-2687

Emschergenossenschaft/ Lippeverband
Herr Dirk Bergmann
Abt. 13-EZ
Telefon: +49 (0)201.104-2562
Anfahrt & Lageplan

Adresse

Bahnhofstr. 295 A
44629 Herne