Kontakt & Infos

Referat Regionalpark/Emscher Landschaftspark/Freiraumsicherung
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-6345
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-520

Projektdatenbank schafft Übersicht

Die Projekte und Projektvorschläge für den Emscher Landschaftspark (ELP) sind in der ELP-Datenbank zusammengefasst. Gegliedert nach Themen (sog. Projektfamilien) wie Ökologie, Stadtentwicklung, Industriekultur und Parkinfrastruktur, können die Vorhaben weiterhin nach Städten und Grünzügen recherchiert werden. Angaben zu den jeweiligen Projektträgern zusammen mit Luftbildern und Karten vom Standort des Projektes sind ebenfalls enthalten.

Die Projektdatenbank wird zurzeit technisch überarbeitet. Unter Umständen funktioniert die Suchfunktion nur eingeschränkt. Wir bitten um Verständnis.

Die Projektdatenbank wurde zuletzt 2010 aktualisiert.

Ort
Garten Osterfeld
Oberhausen-Osterfeld

Der Garten Osterfeld ist ein weiteres Beispiel für die Umwandlung einer industriell überformten Landschaft in einen industriell geprägten Landschaftspark.

Bild: Aussichtsturm. Foto: RVR
Foto: RVR
(Oberhausen, 119000-003)
 
Die städtebauliche Integration des 25 Hektar großen Geländes der 1988 und 1992 stillgelegten Kokerei und Zeche Osterfeld in die umgebenden Siedlungsstrukturen und die Überwindung vielfältiger Barrieren war das Ziel des Gesamtprojekts. Der Garten Osterfeld, neue Wege und zwei wichtige neue Fußgängerbrücken queren die BAB 42 und den Rhein-Herne-Kanal und verknüpfen den Park und den Siedlungsbereich mit dem Regionalen Grünzug B, mit dem Ost-West-Grünzug und stellen die direkte Verbindung zum Centr.O, zur Marina Oberhausen sowie zum Gasometer Oberhausen her. 

Die sogenannte Tausendfüßler-Brücke überspannt in Hochlage und in drei spannenden Abschnitten den Rhein-Herne-Kanal, die Emscher und die Autobahn und integriert dabei noch Rampen für die Erreichbarkeit der Inseln zwischen den Gewässern und der BAB 42. Nach Norden ist der Garten Osterfeld mit dem Rad- und Wanderweg auf der Grünen Trasse OLGA-Haniel u.a. mit dem Volksgolfplatz Jacobi verbunden. Die gesamten Maßnahmen werten insgesamt einen Stadtbereich von rund 90 ha auf. Der Garten Osterfeld war zentraler Schauplatz der Landesgartenschau 1999, die zeitgleich zur Endpräsentation der Internationalen Bauausstellung Emscher Park (IBA) stattfand. Eine Verbindung der Geschichte des Ortes, Elemente der industriebedingten Natur und neue Inhalte der Gartenkunst sind Grundlagen für die Gestaltung der verschiedenen Teilflächen des Garten Osterfeld. 
Die Parkkonzeption gliedert sich in zwei Bereiche: den nördlichen Teil auf der heutigen Kernfläche des Gartens Osterfeld, gestaltet nach den Plänen der Arbeitsgemeinschaft Ditthus/Drecker (Freiburg/Bottrop), und in den südlichen Teil, einen breiten Korridor südlich des alten Zechengeländes, mit dem Osterfelder Kessel und den ehemaligen Klärteichen, der bis zum Nordufer des Rhein-Herne-Kanals reicht und nach den Entwürfen der Planergruppe Oberhausen gestaltet wurde. 1999 wurde hier die Landesgartenschau mit einem außergewöhnlichen Schaukonzept in der Intendanz von Bernard Paul vom Circus Roncalli durchgeführt. Dies geschah in Verbindung mit der Präsentation eines ungewöhnlichen Gartencenters in der erhaltenen und neu genutzten "Kohlenmischanlage" der alten Zeche. Auf dem Gelände der ehemaligen Schachtanlage entsteht im Umfeld des erhaltenen Förderturms und neben den Flächen des Gartens Osterfeld ein neues Gewerbegebiet, das gestalterisch eng mit dem Park verknüpft ist. Zu den aktuellen Erfordernissen gehört die Weiterentwicklung und das Vegetationsmanagement sowie die Pflege der neuen Parkflächen.

Aktueller Projektstand:

Realisiert
 
Pflegekonzept: vorhanden
 
Planungsverfahren: Konzeptweiterentwicklung 2004
Bild: Ehemalige Zeche und Kokerei Osterfeld. Foto: RVR
Foto: RVR
Bild: Ehemalige Zeche. Foto: RVR
Foto: RVR
Bild: Garten Osterfeld. Foto: RVR
Foto: RVR
Bild: Gesamtfläche Landesgartenschau. Foto: RVR
Foto: RVR
Bild: LAGA Osterfeld. Foto: RVR
Foto: RVR
Bild: Landesgartenschau Oberhausen (OLGA) 1999. Foto: RVR
Foto: RVR

Lage in der
Metropole Ruhr

Kontakt & Info

Vestische Straße 45
46117 Oberhausen-Osterfeld

Weitere Informationen

Projektträger:

Stadt Oberhausen
Schwartzstraße 72
Oberhausen
 

Ansprechpartner

Herr Hüttner
Untere Landschaftsbehörde
Telefon: +49 (0)208.825-3601

Herr Lorenz
Telefon: +49 (0)208.825-2367
Anfahrt & Lageplan

Adresse

Vestische Straße 45
46117 Oberhausen-Osterfeld