Kontakt & Infos

Referat Regionalpark/Emscher Landschaftspark/Freiraumsicherung
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-6345
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-520

Projektdatenbank schafft Übersicht

Die Projekte und Projektvorschläge für den Emscher Landschaftspark (ELP) sind in der ELP-Datenbank zusammengefasst. Gegliedert nach Themen (sog. Projektfamilien) wie Ökologie, Stadtentwicklung, Industriekultur und Parkinfrastruktur, können die Vorhaben weiterhin nach Städten und Grünzügen recherchiert werden. Angaben zu den jeweiligen Projektträgern zusammen mit Luftbildern und Karten vom Standort des Projektes sind ebenfalls enthalten.

Die Projektdatenbank wird zurzeit technisch überarbeitet. Unter Umständen funktioniert die Suchfunktion nur eingeschränkt. Wir bitten um Verständnis.

Die Projektdatenbank wurde zuletzt 2010 aktualisiert.

Ort
Gewerbepark Zeche Waltrop
Waltrop

Herausragender Teil des Konzepts ist die Wiedernutzung und Herrichtung des einmaligen gründerzeitlichen, vollständig erhaltenen, denkmalgeschützten Ensembles ehemaliger Zechengebäude.

(Waltrop-Brockenscheidt, 562036-004)
 
Sie erhielt den Beinamen "Zeche im Grünen" und ist neben Zollverein XII das größte Hallenensemble "aus einem Guss". Auf der Grundlage einer nutzungsneutralen Herrichtung durch die Landesentwicklungsgesellschaft NRW (LEG) erfolgte die Vermarktung durch Dienstleister und Gewerbetreibende.

Herausragend in Architektur und Nutzung ist der 1998 abgeschlossene Umbau der ehemaligen Werkstattgebäude zur Zentrale der Firma Manufactum. Östlich der Bestandsgebäude steht ein größerer Bereich für gewerbliche Neuansiedlungen zur Verfügung. Die Mischung von Wohnen und Arbeiten ist möglich.
An der Nahtstelle von industriell-gewerblichem Siedlungsraum und landwirtschaftlichem Naturraum wurde der begehbare Spurwerkturm errichtet, der als Zeuge der Bergbauvergangenheit die Architektur der "Zeche im Grünen" erleben lässt.
Im Rahmen der Freiraumgestaltung wurde auf ca. 2 Hektar der ehemaligen Kokereifläche Zeche Waltrop ein Landschaftsbauwerk errichtet, in dem schadstoffbelastete Böden und Materialien dauerhaft gesichert untergebracht sind. Die ca. 6 Meter hohe, flachböschige Aufhaldung ist begehbar und als mit Gehölzen und Magerwiese gestaltete Grünfläche erlebbar.
Der Gewerbepark Zeche Waltrop wird auf der Fläche der ehemaligen Kokerei erweitert. Er umfaßt auch Teilflächen des Industriewaldprojektes.
 

Aktueller Projektstand:

Realisiert
 
Übergeordnetes Projekt
Industriewald Ruhrgebiet
 
Kosten: 20,45 Mio Euro
 
Planungsverfahren:
1992: Städtebauliches Entwurfsseminar, Erarbeitung des Bebauungsplanes und gestalterische Vorgaben für Gewerbliche Neubauten
1994: Abschluss der nutzerneutralen Sanierung der Zechengebäude, nach Bodenaufbereitung und Erschließung wurden die ersten Neubauauvorhaben fertiggestellt
1998-1999: Umbau des Verwaltungsgebäudes der Zeche durch die Firma Manufactum

Entwurf / Planung

Städtebau:
ERGE Scheidler, Stumpfel, Leser 
Köln/Marl/Bochum

Umbau Hallenensemble:
Baubude Essen 
Essen

Umbau Hallenensemble:
Planquadrat 
Dortmund

Umbau Hallenensemble:
PASD Feldmeier + Wrede 
Hagen

Umbau Hallenensemble:
Büro Soyer, Ingenieuersberatung IDV 
Hamm

Umbau Firmensitz Manufactum:
Büro Luckmann 
Coesfeld

Lage in der
Metropole Ruhr

Kontakt & Info

Waltrop

Weitere Informationen

 

 

Projektträger:

LEG Stadtentwicklung GmbH & CO.KG
Karl-Harr-Straße 5
Dortmund
 
Stadt Waltrop
Waltrop
 

Ansprechpartner:

Stadt Waltrop
Herr Konrad Kempkes
Umweltschutzstelle
Telefon: +49 (0)2309.930-222
Fax: +49 (0)2309.930-300

Info-Telefon
Telefon: +49 (0)231.4341-0
Anfahrt & Lageplan