Journalistenpreis Metropole Ruhr -
Mitglieder der Jury

Markus Augustiniak – Chefredakteur Radio Duisburg

begann seine Radiolaufbahn an dem Tag, als Franz-Joseph Strauß starb. Der 3. Oktober 1988 war sein erster Arbeitstag beim Berliner Lokalsender 100,6. Neun Tage vor dem Mauerfall im November des darauffolgenden Jahres verließ er Berlin in Richtung Hannover, um für Radio FFN zu arbeiten. FFN wiederum schickte ihn als Korrespondent nach „Ost-Berlin“ zurück, um von dort über den Wiedervereinigungsprozess zu berichten. Es folgte ein Leben zwischen Ost und West: Magdeburg – Berlin – Halle/Saale. Seit 16 Jahren ist Markus Augustiniak Chefredakteur im NRW-Lokalfunk. Erst in Minden - seit 2009 in Duisburg. Parallel dazu berät er Lokalsender und arbeitet als Dozent.

Gonne Garling – Redaktionsleiter BILD Ruhrgebiet und Westfalen

startete 2003 bei der BILD Zeitung als Reporter, nachdem er ein Volontariat an der Axel-Springer-Journalistenschule beendet hatte. 2008 wird er stellvertretender Redaktionsleiter der BILD Hamburg. Im Dezember 2011 übernimmt er die Redaktionsleitung der BILD-Ausgaben im Ruhrgebiet und Westfalen.

Dr. Marion Grob – Radioredakteurin WDR Düsseldorf, Landesredaktion „Westblick“

träumte von Jugend an von einer Karriere im Hörfunk, die sie, nach Abschluss ihres Studiums, als freie Mitarbeiterin bei Radio Bremen begonnen hat. 1985 konnte sie ihre Interessen für Politik und Musik beim WDR Kabelpilotprojekt Dortmund verbinden und sammelte hier Erfahrungen in den Bereichen Redaktion, Reportage und Moderation, sowohl im Hörfunk als auch im Fernsehen. Dem WDR ist sie bis heute treu, ob als ARD Korrespondentenvertreterin in Peking, als Hörfunkleiterin/ stellvertretende Studioleiterin in Essen oder seit 2006 als Redakteurin mit besonderen Aufgaben in der landespolitischen Sendung „Westblick“.

Dr. Alexander Marinos - Stellvertretender Chefredakteur WAZ, Essen

Der Diplom-Journalist Alexander Marinos hat Politikwissenschaft und Philosophie studiert und ein integriertes Volontariat beim „Remscheider General-Anzeiger“ absolviert und arbeitete beim WDR in verschiedenen Hörfunk- und Fernsehredaktionen. 1999 wurde er Westfalen-Korrespondent der Nachrichtenagentur ddp, später ging Marinos als Ressortleiter Nachrichten zur Zeitungsgruppe Lahn-Dill nach Wetzlar. Von 2003 bis 2010 war er Nachrichten- und Politikchef der „Westdeutschen Zeitung“. Anschließend wechselte er nach Bonn und leitete dort zunächst die Mantelredaktionen des „General-Anzeigers“, bevor er Stellvertretender Chefredakteur wurde.

Prof. Dr. Karl-Martin Obermeier – Professor für Public Relations und Journalismus, Westfälische Hochschule in Gelsenkirchen

ist Professor für Public Relations und Journalismus an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen. In seinen über 20 Jahren als Journalist sammelte er fundierte Erfahrungen im Fernsehen als Redakteur und Moderator der Sendung „nrw direkt - Polit-Talk mit Karl-Martin Obermeier“, als Verfasser zahlreicher Hörfunkbeiträge für den Deutschlandfunk sowie den WDR und als Korrespondent und Studioleiter von radio NRW. Sechs Jahre lang war er zudem Direktor und Geschäftsführer der Deutschen Hörfunkakademie in Dortmund.

Philipp Ostrop – Leiter Lokalredaktion Ruhr Nachrichten in Dortmund

war nach seiner Zeit als freier Journalist von 2003 bis 2007 als Redakteur am Mantel-Newsdesk der Ruhr Nachrichten und Münstersche Zeitung tätig. Danach wechselte der 31-jährige zum „RegioDoDesk“, wo er als Redaktionsleiter an der Produktion von sechs Lokalausgaben beteiligt war. Seit Dezember 2011 ist er als selbsternanntes ‚Ruhr-Nachrichten-Eigengewächs‘ nun Leiter der Lokalredaktion Dortmund im Bereich Print und Online. Neben seiner Tätigkeit für die Ruhr Nachrichten betreibt er den Medienblog www.ostroplog.de


Dana Savic - freie Autorin und Filmemacherin (u.a. WDR Fernsehen) in Essen

arbeitet seit 1992 als freie Autorin und Filmemacherin für Magazinsendungen, Features und Dokumentarfilme überwiegend für den WDR. Trotz vielfältiger und facettenreicher Inhalte, bleiben ihre Themen konstant: Zeitgenössische Kunst, Geschichte und soziale Fragen. Seit der Dokumentarfilm-Produktion „Rosen im Winter“ liegt ihr Hauptinteresse in der dokumentarischen Arbeitsweise. Überdies bietet sie zusammen mit Kolleginnen und Kollegen der Essener Produktionsfirma „augenwerkProduktion“ Dokumentationen für Non-Profit Unternehmen an.

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Pressesprecher
Jens Hapke
Kronprinzenstraße 35
D-45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-495
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-501

Über den "lorry":

Der Journalistenpreis der Metropole Ruhr "lorry" wurde im Kulturhauptstadt-Jahr von der RUHR.2010 GmbH initiiert und wird seitdem vom Regionalverband Ruhr (RVR) im zwei-jährigen Rhythmus unter großem Interesse von Medienschaffenden fortgeführt. Als neuer Kooperationspartner hat die RAG-Stiftung 2016/17 den Wettbewerb unterstützt und die Preisgelder bereitgestellt.

Der Journalistenpreis Metropole Ruhr in den Sozialen Medien:
#lorryRUHR

metropoleruhr.de #Presse #Journalistenpreis Metropole Ruhr #Jury