Journalistenpreis Metropole Ruhr Teilnahmebedingungen

Der mit insgesamt 16.000 Euro dotierte Journalistenpreis der Metropole Ruhr, lorry, wird in vier Kategorien vergeben und steht allen Print-, Radio-, TV- und Online-Journalistinnen und Journalisten in Festanstellung oder als freie Berichterstatterinnen und Berichterstatter mit Beiträgen, die nach dem 1. Januar 2014 in deutschsprachigen Medien veröffentlicht wurden, offen. 

Kategorien

Print
Zu dieser Kategorie zählen Publikationen von Reportagen über Features und Porträts bis hin zu Interviews, die in deutschsprachigen Printmedien wie Tages-, Sonntags- und Wochenzeitungen sowie Magazinen veröffentlicht wurden.

TV
Eingereicht werden können in dieser Kategorie alle gesendeten Beiträge von privaten sowie öffentlich- rechtlichen Fernsehjournalisten, die über die Metropole Ruhr berichten.

Hörfunk
Hörfunkjournalisten haben die Möglichkeit, ihre bereits im privaten oder öffentlich-rechtlichen Rundfunk ausgestrahlten Reportagen einzureichen.

Online
In diese Rubrik fallen alle Beiträge über die Metropole Ruhr, die im Internet veröffentlicht wurden – von Vodcast über Podcast bis hin zu Online-Artikeln.

Preisgelder
In den Kategorien Print, TV, Hörfunk und Online werden jeweils zwei Beiträge ausgezeichnet. Ein Preis geht pro Kategorie an JournalistInnen, die aus der Region kommen und über die Region berichten. Ein weiterer Preis pro Kategorie wird an JournalistInnen verliehen, die nicht aus der Metropole Ruhr stammen, aber über sie berichten. Alle Beiträge werden jeweils mit einem Preisgeld von 2.000 Euro prämiert.

Einsendeschluss für die Beiträge ist der 15. Juli 2016 (Datum des Poststempels).
Einreichungen bitte per Post oder E-Mail (wenn möglich als Datei im pdf-, mp4- oder mp3-Format) an:

Regionalverband Ruhr
Pressesprecher
Jens Hapke
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen

pressestelle(at)rvr-online.de
Betreff: lorry

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Pressesprecher
Jens Hapke
Kronprinzenstraße 35
D-45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-495
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-501

Über den "lorry":

Der Journalistenpreis der Metropole Ruhr "lorry" wurde im Kulturhauptstadt-Jahr von der RUHR.2010 GmbH initiiert und wird seitdem vom Regionalverband Ruhr (RVR) im zwei-jährigen Rhythmus unter großem Interesse von Medienschaffenden fortgeführt. Als neuer Kooperationspartner hat die RAG-Stiftung 2016/17 den Wettbewerb unterstützt und die Preisgelder bereitgestellt.

Der Journalistenpreis Metropole Ruhr in den Sozialen Medien:
#lorryRUHR

metropoleruhr.de #Presse #Journalistenpreis Metropole Ruhr #Teilnahmebedingungen