Aktuelles aus dem Regionalverband Ruhr

Montag, 10. April 2017

Frisch gedruckt: Entdeckerpass 2017 ist da

Abb: Ralph Lueger

Der RVR-Entdeckerpass 2017 ist da! Pünktlich zum Frühlingsauftakt und zu den Osterferien hat der Regionalverband Ruhr (RVR) den "Entdeckerpass" der Route Industriekultur aktualisiert und neu aufgelegt.

Die reich bebilderte, 100-seitige Broschüre führt zu den 25 Ankerpunkten der Route der Industriekultur. Wie wäre es mit einem Ausflug in das nördliche Ruhrgebiet - zur Zeche Ewald in Herten, zum Umspannwerk Recklinghausen oder zum Chemiepark Marl? Im Herzen der Metropole Ruhr erwartet die Entdecker beispielsweise das Welterbe Zollverein in Essen oder das Eisenbahnmuseum in Bochum. Der Maximilianpark in Hamm, das LWL-Freilichtmuseum in Hagen oder die Kokerei Hansa in Dortmund können u.a. im östlichen Ruhrgebiet besucht werden. Auch im westlichen Teil der Metropole gibt es einiges zu sehen - u.a. den Gasometer in Oberhausen oder das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt in Duisburg.

Auch Tipps für besondere Panoramablicke wie auf der Halde Schurenbach in Essen oder auf dem Florian Fernsehturm in Dortmund finden Broschüren-Besitzer.

Ergänzt wird der Entdeckerpass durch Informationen zu Öffnungszeiten und ÖPNV-Verbindungen, zur Anfahrt mit dem PKW und zu Radtouren. Außerdem gibt es spezielle Hinweise für Menschen mit Handicap.

Auch in diesem Jahr werden fleißige Entdecker wieder belohnt: wer mindestens 15 Ankerpunkte besucht und die entsprechenden Stempel in seinem Entdeckerpass gesammelt hat, erhält gegen Vorlage des gestempelten Passes im "Besucherzentrum Ruhr" auf dem Welterbe Zollverein eine kostenlose Porzellan-Pommesschale mit Routenmotiv.

Die kostenlose Broschüre liegt aus u. a. an den Ankerpunkten der Route, in den fünf RUHR.VISITORCENTERN und weiteren touristischen Informationsstellen der Metropole Ruhr, in Rathäusern, Volkshochschulen, Radstationen, Bibliotheken, Bahnhöfen etc. Sie kann gegen Erstattung der Versandkosten im RVR-Onlineshop unter www.shop.rvr.ruhr bestellt werden. Auf www.route-industriekultur.de steht der Entdeckerpass zum Download.

Zu den 25 Ankerpunkten gehören außerdem: Jahrhunderthalle Bochum, Deutsches Bergbau-Museum, LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg, Zeche Zollern, DASA-Arbeitswelt Ausstellung, Lindenbrauerei, Hohenhof, Zeche Nachtigall und Mutterntal, Henrichshütte Hattingen, Villa Hügel, Aquarius Wassermuseum, Innenhafen Duisburg, Landschaftspark Duisburg-Nord, Zinkfabrik Altenberg, Nordsternpark Gelsenkirchen.

Weitere Informationen unter: www.route-industriekultur.de

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Team Medien und Internet
Kronprinzenstraße 35
D-45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-283
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-501
Pressesprecher
Jens Hapke
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-495
stv. Pressesprecherin
Barbara Klask
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-201
Sekretariat
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-283