Regionalverband Ruhr - Naturschutzgebiete:
Bislicher Insel bei Xanten

Seit 1982 ist ein großer Teil der Bislicher Insel am Niederrhein im Besitz des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Gemeinsam mit dem Kreis Wesel wurde ein Pflege- und Entwicklungsplan erarbeitet und Maßnahmen zur Biotopentwicklung durchgeführt. Die Förderung des Naturschutzgroßprojektes Bislicher Insel erfolgt durch Bundes- und Landesmittel, das Bundesamt für Naturschutz und die Landesanstalt für Natur, Umwelt und Verbaucherschutz begleiten das Projekt wissenschaftlich.

Blick über den Hof des NaturForums Bislicher Insel, Foto: RVR
Bild: Blick über den Hof des NaturForums Bislicher Insel, Foto: RVR

NaturForum Bislicher Insel

Mitten im Naturschutzgebiet Bislicher Insel liegt das NaturForum, ein Kompetenzzentrum für Natur- und Hochwasserschutz. Der Regionalverband Ruhr hat das Gebäude eines ehemaligen Bauernhofs 1994 erworben und schrittweise zum heutigen NaturForum ausgebaut. Im Oktober 2008 wurde der Umbau abgeschlossen und die neue Dauerausstellung "AuenGeschichten" eröffnet.

Interessierte Besucher können sich hier über das Schutzgebiet, aber auch über Themen wie Biotop- und Artenschutz, Auenentwicklung und Kulturlandschaft am Niederrhein informieren. Naturerlebnis- und Umweltbildungsangebote, Wechselausstellungen und Aktionstage stehen auf dem umfangreichen Programm des NaturForums.

Umbau und Auszeichung

Die Kosten für Umbau, Ausbau und Sanierung des Hofgebäudes, Gestaltung der Außenanlagen sowie Einrichtung der naturkundlichen Dauerausstellung beliefen sich auf 1,9 Millionen Euro. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt hat das Projekt mit 500.000 Euro gefördert. Die übrigen Kosten sind mit Eigenmitteln von RVR Ruhr Grün finanziert.

Mit demProjekt "ErlebnisBildung für AuenNachhaltigkeit" ist das NaturForum Bislicher Insel offizieller Teil der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung".

Kontakt & Infos

RVR Ruhr Grün
NaturForum Bislicher Insel
Bislicher Insel 11
46509 Xanten
Telefon: +49 (0) 2801 / 988-230