Daten & Fakten

Der Regionalverband Ruhr hat die Erhaltung, Verbesserung und Neugestaltung von Rad-, Wander- und Reitwegen, von Brücken und Feuerwach- bzw. Aussichtstürme auf einer Fläche von ca. 13.000 Hektar übernommen.

Die Halden, Industriebrachen, Gewässer und ehemaligen Bahntrassen liegen rund um den zentralen Ballungsraum der Region.

Projektliste
Hohe Mark - Lipperaum:

Projektliste Niederrhein:

Übersicht

Radweg Xanten - Haltern

"Römerschleife" an der Römer-Lippe-Route (RLR)

Die Realisierung dieses Radwegs "Römerschleife" über rund 56 Kilometer zwischen den ehemaligen Römerlagern und heutigen Museumsstädten Xanten und Haltern am See erfolgt auf der stillgelegten Bahntrasse von Venlo bis Hamburg. Diese radtouristische Erschließung der beiden Städte führt von West nach Ost im Norden der Metropole Ruhr und dient zusätzlich als Alltagsroute für die Fahrt zur Schule, Arbeit bzw. Freizeitgestaltung per Rad.

Die Römerschleife ist Bestandteil der neuen Römer-Lippe-Route, einer touristischen Radroute mit überregionaler Bedeutung und ergänzt die thematischen Schleifen um weitere 24 auf 154 km. Die Hauptroute umfasst 295 km. Die Römer-Lippe-Route wird im Frühjahr 2013 die unter Radurlaubern bekannte Römerroute ablösen. Die Römer-Lippe-Route beginnt am Hermannsdenkmal in Detmold, begleitet die Lippe von der Quelle bis zur Mündung in den Rhein und verbildet spannende Römerstätten mit wohltuend grünen Auenlandschaften sowie historisch reizvollen Innenstädten, ehe sie in Xanten endet.

Die Städte und Gemeinden Xanten, Wesel, Hünxe, Schermbeck, Dorsten, Marl und Haltern am See werden angebunden und die Kreise Wesel und Recklinghausen miteinander verknüpft. Über die Niederrhein-, Römer-, Rotbachroute, den Rundkurs Ruhrgebiet und somit auch über die Route der Industriekultur sowie die R-Radwege gibt es zahlreiche Anbindungen zur Komplettierung des Radwegenetzes der Metropole Ruhr.

Das 1986 vom RVR in Teilabschnitten begonnene Projekt quert die naturnahe Landschaft des Naturparks Hohe Mark und die abwechslungsreiche, mit immer neuen Ausblicken wechselnde Lippeaue. Die Teilabschnitte sind römisch nummeriert und in der Übersichtskarte einsehbar.

Zwei Drittel der Verbindung von Xanten nach Haltern am See sind jetzt fertiggestellt. Die Abschnitte im Osten von Haltern am See und zwischen Wesel und Hünxe werden im Frühjahr 2013 eröffnet. 2015 wird die Strecke durchgehend befahrbar sein.

Routenführung der Römerschleife von Haltern am See bis Xanten
Planausschnitt RVR Römerschleife

I. Abschnitt:                 1986 – 1987,     Hünxe – Drevenack bis 
                                                           Schermbeck – Maassenstraße

Nachrichtlich:                2012 – 2013      Schermbeck
                                                           Neubau Brücke Kolkbach

Im Zusammenhang mit der Realisierung wird auch für den bereits im Jahre 1987 ausgebauten Teilabschnitt zwischen Schermbeck und Drevenack die Nutzbarkeit gewährleistet. Hierzu gehört auch die Erneuerung/Neubau der Brücke über den Kolkbach. Die Maßnahme sowie Teilinstandsetzungen sind für 2012 vorgesehen.

                                   2012 -2013        Schermbeck
                                                           Erneuerung Brücke Dellbach 

II. Abschnitt:                2008 – 2009      Dorsten I Kreisgrenze bis zur B 224

III. Abschnitt:               2011 – 2012,     Schermbeck Kreisgrenze bis
                                                            Maassenstraße

Mit dem Pressetermin zum Ausbau am 22.12.2010 wurde kurzerhand der Startschuss durch den Kreis Wesel, der Gemeinde Schermbeck und dem RVR gegeben.

Durch das Fräsen des Bahnschotters wurde die Trasse zur Aufnahme des neuen Radweges vorbereitet. Neue Trag- und Deckschichten bilden abschließend den kombinierten Rad– und Wanderweg. Die sieben Straßenkreuzungsbereiche werden im Besonderen überarbeitet. Eine rote Pflasterung wird den Radweg über die Kreuzungsbereiche begleiten und somit eine Einheit zum Radweg bilden und optisch vom Kraftfahrverkehr abheben.

Im April 2012 hat der Regionalverband Ruhr (RVR) das 3 km lange Teilstück in Schermbeck eröffnet, der die beiden Römerlager in Xanten und Haltern am See verbindet. Der aktuelle Lückenschluss in Schermbeck macht es jetzt möglich, zwischen Hünxe-Drevenack und Dorsten auf einer Gesamtlänge von rund 20 km durchgängig mit dem Rad zu fahren.

Daten und Fakten
Kosten                         rund 470.000 € (75% Landesmittel)
Länge                          3 km 

IV. Abschnitt:              2011 – 2015,     Haltern am See bis Marl
                                                           Zum Ikenkamp bis zum
                                                           ehemaligen Bahnhof  Lippramsdorf

Die Bewilligung der Landesmittel für 3 Wegebauabschnitte und 2 Brücken sowie für den Grunderwerb liegt seit Dezember 2011 vor. Die Planungen sind abgeschlossen und seitens der Landschaftsbehörden genehmigt.

Mit dem 1. Spatenstich am 25.11.2011 begann der Freischnitt des rund 5,5 km langen Radweges. Neben der Realisierung der Radwegstrecke, die in Teilbereichen aus ökologischen Gründen die ehemalige Bahntrasse verlassen musste, erfolgt die Querung der Dorstener Straße bei Bergbossendorf mittels einer Ampelanlage. Über die Dorstener Straße im Bereich des Wallfahrtortes Annaberg wird eine Brücke führen, die dem Baustil der Römerzeit nachempfunden ist und die die besondere Blickbeziehung ins Naturschutzgebiet Lippeaue berücksichtigt.

Im Mai 2012 begannen die Wegebaumaßnahmen. Im August 2012 wurde mit dem Bau der Römerbrücke begonnen, die Fertigstellung zum April 2013 ist geplant.

Daten und Fakten
Kosten                         rund 1,8 Mio € (75% Landesmittel)
Länge                          5,5 km 

V. Abschnitt:               2011 – 2013,     Wesel – Obrighoven bis
                                                           Hünxe – Drevenack

Mit dem 1. Spatenstich am 02.11.2011 begonnen die Arbeiten für den neuen Abschnitt zwischen Wesel-Obrighoven und Hünxe-Drevenack auf dem rund 5 km langen Wegestück. Dieses Teilstück bildet den letzten Lückenschluss im Westen.

Zwischen Wesel und Hünxe verläuft die Strecke parallel, da die alten Gleisanlagen unter Denkmalschutz stehen. Nach der Fertigstellung werden die Stadt Wesel und die Gemeinde Hünxe Pflege, Unterhaltung und Verkehrssicherung der Wegeverbindung übernehmen.

Daten und Fakten
Kosten                         rund 920.000 € (75% Landesmittel)
Länge                          5 km 

VI. Abschnitt:              2012 – 2015,     Dorsten II
                                                           B 224 bis Bismarkstraße

Zwischen der B224 und der Bismarkstraße in Dorsten, im Anschluss an den bis 2008 realisierten Streckenabschnitt, liegt für diesen Lückenschluss die Zuwendung seitens der Bezirksregierung Münster über die Landesmittel vor. Die Planungen sowie die Abstimmungen mit der Stadt Dorsten und dem Kreis Recklinghausen, auch zum Neubau von zwei Brücken, haben begonnen. Mit Beginn der Ausbaumaßnahmen ist jedoch nicht vor 2013 zu rechnen. 

VII. Abschnitt:             2014,                Wesel bis Xanten

Auf diesem Abschnitt erfolgt die Radwegeführung auf ausgeschilderten, öffentlichen Straßen. Die Wegeführung ist trassengleich zur Römer-Lippe-Route (RLR).

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
RVR Ruhr Grün
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-718
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-720
Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Rainer Kramps
Gutenbergstraße 47
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-739
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-720

Kartenmaterial

Zahlreiche Karten und Tourtipps mit vielen Infos, Routen, Standorten des Regionalverbandes Ruhr sind erhältlich im