Freizeitgesellschaften für attraktive Erholungsinfrastruktur

Der Regionalverband Ruhr (RVR) ist an einer Reihe von Revierpark- und Freizeitgesellschaften beteiligt. Er trägt sie zusammen mit seinen kommunalen Partnern.

Der Glaselefant ist das Wahrzeichen des Maximilianparks in Hamm. Foto: Maxipark
Bild: Der Glaselefant ist das Wahrzeichen des Maximilianparks in Hamm. Foto: Maxipark

Revierparks und Freizeitzentren für Schwimmspaß und Erholung

Zusammen repräsentieren die Einrichtungen einen attraktiven Teil der Freizeitlandschaft in der Metropole Ruhr. Die acht Revierparks und Freizeitzentren baute der Regionalverband Ruhr bereits in den 70er Jahren. Sie bieten in ihren Bädern Schwimmspaß und Wellness sowie Grünflächen für Sport und Erholung. Weitere Gesellschaften zur aktiven Erholung und Entspannung kamen in späteren Jahren hinzu.

Der Regionalverband Ruhr hält Beteiligungen an:

  • Revierpark Gysenberg in Herne
  • Revierpark Nienhausen in Essen/Gelsenkirchen
  • Revierpark Vonderort in Oberhausen/Bottrop
  • Revierpark Wischlingen in Dortmund
  • Revierpark Mattlerbusch in Duisburg
  • Freizeitzentrum Kemnade in Bochum/Witten/Ennepe-Ruhr-Kreis
  • Freizeitzentrum Xanten
  • Maximilianpark Hamm
  • Seegesellschaft Haltern
  • Betreibergesellschaft Silbersee II in Haltern
  • Freizeitschwerpunkt Glörtalsperre in Breckerfeld

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Referatsleiterin
Finanzmanagement
Dr. Eva-Maria Hubbert
Kronprinzenstraße 35
D-45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-694

Angebote
für Freizeit und Erholung

Ausspannen, es sich gut gehen lassen, zur Ruhe kommen – Wellness liegt auch im Ruhrgebiet im Trend. Sauna, Sole und die vielfältigen Möglichkeiten für Entspannung und Fitness in den Revierparks und Freizeitzentren garantieren kleine Auszeiten vom stressigen Alltag.