Freizeitmarketing: Trends und Marktbeobachtung

Seit 1982 führt der Regionalverband Ruhr Befragungen zu den Themen Freizeit, Bäder, Gesundheit, Sport, Kultur und Tourismus durch.

Methoden

Alle wesentlichen empirischen Methoden kommen zum Einsatz:

  • Vor-Ort-Beobachtungen / Zählungen
  • Kundenbefragungen
  • telefonische Regionalbefragungen und Marktstudien
  • internetbasierte Umfragen
  • Expertengespräche

Ergebnisse

Im Ergebnis liegen mehr als 200 Studien vor. Diese sind eine wichtige Grundlage für die Beratungen und Konzeptentwicklungen im Rahmen des regionalen öffentlichen Freizeitengagements.

Ziele

  • die Herstellung eines regionalen Konsenses zur zukünftigen Entwicklung öffentlicher Freizeitangebote in der Region (Kooperation, Vermeidung ruinöser Konkurrenz)
  • die Entwicklung neuer Angebote und verbesserte Steuerung vorhandener Einrichtungen durch ein integratives regionales Freizeitkonzept und Handlungsprogramme für die verschiedenen Segmente des Freizeitmarktes
  • die Sicherung und Verbesserung der Attraktivität in den regionalen Freizeitanlagen sowie Entwicklung eines regionalen öffentlichen Freizeitmarketings
  • die verbesserte Darstellung der regionalen Freizeitangebote in der Öffentlichkeit
  • Raum und Anlagen bezogene Analysen und Beratungen im Bäderbereich
  • die Erarbeitung konzeptioneller Grundlagen für die Tourismusentwicklung in enger Abstimmung mit den regionalen Akteuren und Leistungsträgern im Themenfeld Tourismus

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Referat Bildung und Soziales
Teamleiter Regionale Statistik und Umfragen
Paul Lawitzke
Gutenbergstr. 47
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-537
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-520
Udo Elsner
Gutenbergstr. 47
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-612
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-520