DVD mit Schülern zum Thema Klimaschutz

Bei der Beschäftigung von Bottroper Schulen mit Projekten auf dem Weg zu einem nachhaltigen Schulleben entstand ein Video als anregender und motivierender Unterrichtseinstieg zum Klimaschutz.

"Schule der Zukunft"

Die NRW-Kampagne ruft dazu auf, Projekte auf dem Weg zu einem nachhaltigen, zukunftsorientierten Schulleben umzusetzen.

Gewässeruntersuchungen für die Sekundarstufe II

Ein spezielles Angebot für SchülerInnen der Sekundarstufe II ist die praktische Untersuchung des Ökosystems Heidhofsee - auch vom Boot aus.

Wasserproben werden genommen. Foto: RVR/Ralph Lueger
Foto: Gewässeruntersuchung

"Daphnia" ermöglicht Gewässeruntersuchungen

Die Umweltpädagogische Station Heidhof verfügt über ein eigenes kleines Ruderboot, getauft auf den Namen Daphnia (Wasserfloh). Bei der Befahrung des Heidhofsees können die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen vom Boot aus die Gewässerökologie untersuchen. Dadurch wird die experimentelle Naturerkundung noch anspruchsvoller und spannender.  

Lerneinheit für die Oberstufe

Die Lerneinheit "Der Heidhofsee - Ökosystem aus Menschenhand" ist für die gymnasiale Oberstufe konzipiert. Bei den chemisch-physikalischen und biologischen Untersuchungen des Auskiesungssees können die Schülerinnen und Schülern wichtige fachmethodische Kompetenzen praktisch und authentisch erproben. Der naturwissenschaftliche Unterricht wird dadurch lebendig und führt die Schülerinnen und Schüler an die Praxis des forschenden Lernens heran.

Wasserproben werden überprüft. Foto: RVR/ Ralph Lueger
Foto: Schülerinnen und Schüler testen Wasserproben

Die gewässerökologische Freilandarbeit trifft bei Grund- und Leistungskursen auf rege Nachfrage und berücksichtigt die aktuellen Vorgaben für das Zentralabitur. Auch heute so wichtige Schlüsselqualifikationen wie selbst gesteuertes Lernen im Team und vernetztes Denken werden trainiert.  

Gewässeruntersuchung vom Boot aus. Foto: RVR/Ralph Lueger
Foto: Boot "Daphnia" wird zu Wasser gelassen

Vorbereitung und Durchführung

Die Themeneinheit mit den Arbeitsaufgaben ist so aufgebaut, dass sie nach einem Vorgespräch mit den MitarbeiterInnen der Station an die speziellen Bedürfnisse der Lerngruppe angepasst werden kann. Die Umweltpädagogische Station stellt den angemeldeten Gruppen alle notwendigen Geräte und Materialien für die Untersuchungen zur Verfügung und unterstützt sie bei der Durchführung. Entsprechend dem Wandererlass ist die Begleitung durch eine Person, die das Rettungsschwimmabzeichen (Bronze) besitzt, erforderlich. SchülerInnen im Boot müssen über das Jugendschwimmabzeichen (Bronze) verfügen. 

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Umweltpädagogische Station Heidhof
Zum Heidhof 25
46244 Bottrop-Kirchhellen
Telefon: +49 (0) 2045 / 4056-14
Telefax: +49 (0) 2045 / 4056-22

Anmeldung

Für Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte direkt an die Station.
Alle Angebote der Umweltpädagogischen Station Heidhof sind kostenfrei.

Downloads

Sie kön­nen die kos­ten­lo­se Pro­gramm­bro­schü­re unter der oben ge­nann­ten Kon­takt­adres­se be­stel­len oder hier unten als Datei her­un­ter­la­den.   

Pro­gramm­broschüre 2016/17

Zu "Service & Downloads"...

metropoleruhr.de #Regionalverband Ruhr #Öffentlichkeitsarbeit #Angebote für Schulen #Umweltpädagogische Station Heidhof #Gewässeruntersuchungen