Unterrichtsmedien:
Landeskundliche Grundlagenarbeit

Negativ besetzte Klischeevorstellungen über das Ruhrgebiet sollen erst gar nicht entstehen. Deshalb richtet sich der Regionalverband Ruhr mit seiner landeskundlichen Öffentlichkeitsarbeit gezielt an Lehr- und Lernmittelverlage sowie an Schulbuchautoren. Die Verlage folgen den entsprechenden Richtlinien in den Curricula der Bundesländer, die fast immer die Behandlung des Strukturwandels vor allem im Erdkundeunterricht vorsehen.

Titelblatt "Schulbuchinformationsdienst Ruhrgebiet" (Ausgabe 88, Mai 2017)
Titelblatt "Schulbuchinformationsdienst Ruhrgebiet" (Ausgabe 88, Mai 2017).

Schulbuchinformationsdienst Ruhrgebiet

Dreimal im Jahr gibt der Regionalverband Ruhr (RVR) den "Schulbuchinformationsdienst Ruhrgebiet" (SIR) mit Anregungen zur Behandlung der Region in Unterrichtsmedien heraus. So möchte der RVR als kompetenter Ansprechpartner für Abhandlungen über diese Region im Bewusstsein der Zielgruppe verankert werden, so dass die Adressaten im Bedarfsfall – beispielsweise im Vorfeld von Schulbuch-Neuerscheinungen – beim RVR nachfragen.

Der SIR wendet sich seit 1988 in erster Linie an die Zielgruppen Programmleiter, Lektoren und Redakteure bei Lehr- und Lernmittelverlagen sowie Autoren, die für Lehr- und Lernmittelverlage schreiben. Darüber hinaus wird der SIR durch eine Vielzahl von Hochschuldozenten und Lehrern aller Schulformen und Schulstufen abonniert, die ihm aktuelle "Anregungen zur Behandlung der Region" entnehmen.

Aufbau und Verbreitung

Der Schulbuchinformationsdienst besteht aus vier DIN A4-Seiten:

Seite 1: Angebote des RVR an die Zielgruppe 
Seite 2/3: Aktuelles Thema aus dem Ruhrgebiet 
Seite 4: Kurzmeldungen ("Ruhrgebiets-Facetten") 

Fast 1.700 Abonnenten im Inland und mehr als 80 Adressaten im Ausland (u.a. in China, Weißrussland und den USA) erhalten den Schulbuchinformationsdienst dreimal jährlich (Januar, Mai, September) kostenlos zugesandt. Bisher wurden fast 250.000 SIR gedruckt. Die Normalauflage beträgt 3.300 Exemplare je Ausgabe.

Geplante Ausgabe


Nr. 89 (Ende September 2017) 
Karina Kleinowski:
Europaschulen im Ruhrgebiet
Prof. Dr. Thomas Schmitt:
Heideflächen im Ruhrgebiet

Nach oben

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Team Redaktion, Fachinformation
Burkhard Wetterau
Kronprinzentraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-480
Bestellungen richten Sie bitte an:
Regionalverband Ruhr
Susanne Jans
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-352
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-500

Weitere Informationen

Zahlen, Daten, Fakten zu Geschichte, Wirtschaft und Stadtentwickung des Ruhrgebiets bietet das Regionalkundliche Informationssystem des Regionalverbandes Ruhr.

Download

Weitere Informationen

Mehr Landeskunde zur Metropole Ruhr 

metropoleruhr.de #Regionalverband Ruhr #Öffentlichkeitsarbeit #Unterrichtsmedien