100 Jahre Robert Schmidt – 100 Jahre regionales Denken und Handeln im Revier

Robert Schmidt, während der 1920er Jahre weltweit einer der prominentesten Landesplaner, steht für Aufbruch und neue Initiativen in diesem Fachgebiet. Im Jahr 2012 hat sich zum 100. Mal die Herausgabe von Robert Schmidts "Denkschrift betreffend Grundsätze zur Aufstellung eines General-Siedelungsplanes für den Regierungsbezirk Düsseldorf (rechtsrheinisch)" gejährt. Anlass für den Regionalverband Ruhr (RVR) zusammen mit dem Klartext-Verlag für eine Neuauflage zu sorgen.

Denkschrift vor einem Portrait von Robert Schmidt. Foto: RVR/Frebel
Denkschrift vor einem Portrait von Robert Schmidt. Foto: RVR/Frebel

Anfang einer neuen Regionalplanung

Robert Schmidt hat die Schrift als Dissertation verfasst und war damals Beigeordneter der Stadt Essen. Die Schrift markiert sowohl den Beginn genereller Planung im Verbandsgebiet des Regionalverbandes Ruhr (RVR), mit der die Entwicklung einer Vielzahl von Städten und Gemeinden koordiniert wurde, als auch eine wichtige Etappe bei der Herausbildung der Regional- und Landesplanung als damals neuer Fachdisziplin. Auf diesem Gedankengut fußt der RVR als Organisation für das Ruhrgebiet und die Metropole Ruhr. Auch die Regionalplanung, wie sie heute wieder vom RVR für sein Verbandsgebiet betrieben wird, knüpft an Schmidts Ideen an.

Die Person Robert Schmidt

Leider ist das Leben und Wirken Robert Schmidts in der Öffentlichkeit kaum bekannt. Ihm als Person, als Städtebauer in Essen, als einem der ersten profilierten Regional- und Landesplaner wie auch der Zukunft der Metropole Ruhr ist das Projekt "2012: 100 Jahre Robert Schmidt – 100 Jahre regionales Denken und Handeln im Revier" gewidmet.

Die kooperierenden Institutionen Regionalverband Ruhr (RVR), TU Dortmund Fakultät Raumplanung, FH Dortmund Fachbereich Architektur und Gesellschaft für Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung (GSU) wollen im Rahmen des Projektes in einigen Formaten und Veranstaltungen an Leben, Werk und Vermächtnis Robert Schmidts erinnern und die von ihm entwickelten Denk- und Handlungsmuster mit neuem Leben füllen.

Wiederauflage Denkschrift

Die "Denkschrift betreffend Grundsätze zur Aufstellung eines General-Siedlungsplanes für den Regierungsbezirk Düsseldorf" von Robert Schmidt aus dem Jahr 1921 hat der RVR zusammen mit dem Essener Klartext-Verlag neu aufgelegt. Der Reprint ist zum Preis von 19,95 Euro erhältlich im Online Shop des RVR und im Buchhandel.

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Referat Regionalentwicklung
Leiterin
Maria T. Wagener
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-6361