ruhrFIS - Siedlungsflächenmonitoring

Eine zentrale Aufgabe des Regionalverbands Ruhr (RVR) ist die Beobachtung und Analyse der räumlichen Entwicklung im Verbandsgebiet. Die dazu notwendigen Daten werden im Flächeninformantionssystem Ruhr dokumentiert und regelmäßig aktualisiert.

Unter der Dachmarke ruhrFIS-Flächeninformationssystem Ruhr werden drei Instrumente zur siedlungsbezogenen Raumbeobachtung gebündelt, die neben ihrer Wirkung für die Belange der Regionalplanung auch Grundlage informeller Instrumente sind.

  1. ruhrFIS-Siedlungsflächenmonitoring: Erhebung der in den Flächennutzungsplänen und im Regionalen Flächennutzungsplan gesicherten Reserveflächen für Wohnen und Gewerbe sowie deren Inanspruchnahme durch Siedlungsaktivitäten
  2. ruhrFIS-Siedlungsflächenbedarfsberechnung: Ermittlung der zukünftigen Siedlungsflächenbedarfe für Wohnen und Gewerbe
  3. ruhrFIS-Monitoring Daseinsvorsorge: Kleinräumiges Monitoring von Einrichtungen der grundzentralen Daseinsvorsorge

Die Siedlungsflächenreserven werden bei Neuaufstellungen oder Änderungen von Flächennutzungs- oder Regionalplänen, einer Prognose des zukünftigen ‘Flächenbedarfes‘ gegenübergestellt und stellen eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Planung neuer Wohn- oder Gewerbeflächen dar. Die Ergebnisse der in der ersten Jahreshälfte 2014 gemeinsam durch die Städte und Gemeinden der Metropole Ruhr und dem Regionalverband Ruhr durchgeführten Erhebung der Siedlungsflächenreserven sind in dem Bericht ‘Erhebung der Siedlungsflächenreserven und Inanspruchnahmen 2014‘ dargestellt. Die vorliegenden Daten stellen für alle Beteiligten die fachlichen Grundlagen und verbandsweite Transparenz her, um auf dieser Basis eine zielführende Erörterung über die zukünftige Siedlungsflächenentwicklung in der Metropole Ruhr im Zusammenhang mit der Erarbeitung des Entwurfs zum Regionalplan Ruhr weiter zu führen. Insoweit sind die ermittelten Ergebnisse für den Träger der Regionalplanung, die Verbandsversammlung des RVR, eine wichtige Informations- und Entscheidungsgrundlage.

Das ruhrFIS-Siedlungsflächenmonitoring wird alle drei Jahre fortgeschrieben, ist in dieser Detailtiefe bundesweit einmalig und Ergebnis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen dem Regionalverband Ruhr mit den 53 Kommunen im Verbandsgebiet. Der Regionalverband Ruhr erfüllt hiermit umfassend die landesgesetzliche Aufgabe für das Siedlungsflächenmonitoring nach § 4 Abs. 4 Landesplanungsgesetz.

 

Abb.: Die drei Säulen des Flächeninformationssystem Ruhr (ruhrFIS)

ruhrFIS-Berichte

Siedlungsflächenreserven, Flächenmonitoring, Reserveflächen, ruhrFIS, Wohnreserven, Gewerbereserven, Brachflächen, Flächenbericht, Siedlungsflächenmonitoring
Siedlungsflächenreserven, Flächenmonitoring, Reserveflächen, ruhrFIS, Wohnreserven, Gewerbereserven, Brachflächen, Flächenbericht, Siedlungsflächenmonitoring
Siedlungsflächenreserven, Flächenmonitoring, Reserveflächen, ruhrFIS, Wohnreserven, Gewerbereserven, Brachflächen, Flächenbericht, Siedlungsflächenmonitoring

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Leiterin
Referat Regionalentwicklung
Maria T. Wagener
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-6361
Ansprechpartnerin
Dr. Nicole Iwer
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-532
metropoleruhr.de #Regionalverband Ruhr #Regionalplanung #ruhrFIS Siedlungsflächenmonitoring