Bergehalde Pattberg: Aufenthaltsort für Familien

Der Pattberg wird von der Bevölkerung schon intensiv genutzt. Wesentliches Ziel ist, die Halde als Aufenthaltsort für Familien zu gestalten. Über eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahme wurden Gehölzpflege und Wegeinstandsetzung bereits umgesetzt.

Als Dienstleister für die Städte Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg erarbeitete der RVR ein Konzept, das Maßnahmen zur Realisierung der o.g. Zielrichtung konkretisiert. Hierbei wurde in einem ersten Schritt zur grundsätzlichen Ideenfindung ein Workshop mit Landschaftsarchitekten und Künstlern durchgeführt. Als Ergebnis liegen sechs sehr unterschiedliche Ideen vor.

Die Arbeit, die als Grundlage für die weitere Konkretisierung ausgewählt wurde, schlägt für den Pattberg eine Entwicklung zum Drachenberg vor. Die Verfasser der Idee wurden im Anschluss an den Wettbewerb mit der umsetzungsfähigen Konkretisierung des Entwurfes beauftragt. Ausgehend von dem zu der Zeit alljährlich stattfindenden Drachenfest wurde von der Planergruppe Oberhausen und der Künstlerin BILLIE als Grundlage des Konzeptes eine Drachensage entwickelt, in die die Elemente des Gestaltungskonzeptes eingebunden sind. Der aufmerksame Besucher kann diese Elemente bei seinem Spaziergang entdecken und erleben. 

Mehr zum Konzept Drachenberg hier.

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Regionale Freiraumkonzepte
Teamleiterin
Regina Mann
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-659

Ausflugsziel

Mehr zur Halde Pattberg als Auflugsziel finden Sie unter

metropoleruhr.de #Regionalverband Ruhr #Umwelt & Freiraum #Landschaftspark Niederrhein #Bergehalde Pattberg