Event-Dinner – das etwas andere Mahl

Das Auge isst ja bekanntlich mit – und erwartet nicht nur appetitlich angerichtetes Essen auf dem Teller, sondern gern auch optisches und akustisches Beiwerk im Restaurant. Das Essen soll zum Ereignis werden. Wir verraten, wo es im Ruhrgebiet Events im Lokal gibt.

Sie bitten zum "Krimi-Dinner". Foto: Galadinner GmbH & Co. KG
Krimidinner

Krimi-Dinner

Dezenten Grusel zwischen Vor- und Hauptgericht verspricht das "Krimi-Dinner": Lord Ashtonburry ist plötzlich verstorben, und zur Testamentseröffnung im Kaminzimmer des Schlosses trifft sich eine illustre Schar von potenziellen Erben (zugleich: mutmaßlichen Mördern). Der herbeigerufene Inspektor ist natürlich auf die Mithilfe der Zeugen im Saal (zugleich: Restaurantgäste) angewiesen… Beste Unterhaltung im Flair der Edgar-Wallace-Filme der 60er-Jahre – und längst ein Klassiker, der regelmäßig in vielen Lokalen des Ruhrgebiets gespielt wird. Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter, die ähnliche Geschichten im Programm haben.

www.krimidinner.de
www.tatort-dinner.de
www.minikrimidinner.de
www.dinnerkrimi.de

Tat, Täter, Opfer, Aufklärung – bei "Mordart" geschieht alles auf Zuruf
Tat, Täter, Opfer, Aufklärung – bei Mordart geschieht alles auf Zuruf

X-Dinner

Da das "Krimi-Dinner" nicht nur ein Klassiker, sondern überaus erfolgreich ist, existieren längst jede Menge Spielarten. Das Prinzip ist immer gleich: Theater und Essen (3-Gang-Menü) wechseln munter ab. Statt eines Krimis wird zwischen den Gängen z.B. ein Western, ein Märchen, ein Musical oder der blanke Horror (Dracula-Dinner) geboten. Eine schöne Variante des Krimi-Dinners bieten die Bochumer Hottenlotten bei "Mordart à  la Carte". Hier wird von A bis Z improvisiert: Die Restaurantgäste legen fest, welche Charaktere auftreten und wie diese zueinander stehen. Alles ist denkbar – ein herrlicher Spaß!

www.galadinner.de
www.mordart.com
www.kriminal-bankett.de

Neueste Spielart des Event-Dinners: "Familiy-Dinner". Foto: Family Dinner
Neueste Spielart des Event-Dinners: Familiy-Dinner. Foto: Family Dinner

Family-Dinner

Wenn die Theatertücke, die während eines Dinners gezeigt werden "Das indische Taschentuch" oder "Schulausflug auf Hohenstein" heißen, dürfte schnell klar sein: Hier sind Kinder bzw. Familien die Zielgruppe. Die Schauspieler vom "Family-Dinner" spielen zwar durchaus auch etwas Krimihaftes, aber ihre Geschichten sind total unblutig. Kinder ab sieben können gefahrlos mitraten und rätseln. Ansonsten gelten auch hier die allgemeinen Regeln des Event-Dinners: Drei Gänge werden serviert, zwischendurch wird gespielt und geraten. Familiy-Dinner ist noch recht neu am Markt, einziger Spielort in der Metropole Ruhr ist bislang das Renzis in Duisburg.

www.family-dinner.de

Dinner in the Dark...
Essen im Dunkeln.

Finster & Zappenduster

Dunkel, aber nicht gruselig ist es beim Dinner in the Dark, Essen in totaler Finsternis. Erlebnis-Gastronomie im wahrsten Sinne des Wortes (und der ideale Ort fürs „Blind Date“), denn es ist eine ganz neue Gefühlswelt, wenn plötzlich das Sehen außer Kraft gesetzt ist, das Auge nicht mehr mit isst. Jedes Geräusch, jede Bewegung, jeder Geruch und jeder Geschmack wird zum Erlebnis. Das Menü wird vom Kellner nur kurz umschrieben, den Rest muss sich der Gast selbst "erschmecken". In der Metropole Ruhr gibt es zwei stockdustere Restaurants: "Finster" in Essen und "Zappenduster" in Bochum (hier gibt es auch einen Biergarten).

www.finster-essen.de 
www.zappenduster-bochum.de

Truchsess Stefanus von Eskinivach (li.) und Ulrich der Barde führen durchs Programm
Rittermahl

Rittermahl

Kräftig-deftig geht’s beim Rittermahl zu. Manns- und Weibsbilder werden zeitgemäß mit Wappenrock bzw. Jungfernkranz ausgestattet – und los geht’s, nach allen Regeln der Mittelalterkunst. Gespeist wird mit dem Dolch sowie mit den Fingern – und Knochen und andere Reste werden einfach über die Schulter entsorgt. Derbe Trinksprüche und ein Spielmann tun ein Übriges, um den Gast in die Zeit der Ritter zurückzuversetzen. Ideale Orte fürs Mahl sind natürlich Gebäude wie Burg Blankenstein in Hattingen, das Burghotel Volmarstein in Wetter, das mitten im Wald gelegene Landgasthaus Oefterwald (Essen-Werden) oder das moderne "Event-Schloss" Pulp in Duisburg, zu dem ein Rittersaal gehört.

www.pulp-duisburg.de
www.burgblankenstein.de
www.burghotel-volmarstein.de

Viele Köche
verbessern den Brei!

Initiativen und Aktionen

Klar, in der Gastronomie-Branche kocht zunächst jeder sein eigenes Süppchen. Doch auch hier kann man zusammen stark sein. Das beweisen die Köche jeweils einer Stadt auf den jährlichen kulinarischen Märkten oder Gourmet-Meilen, die es in vielen Ruhrgebietsstädten gibt. Bisweilen sprengen die gastronomischen Initiativen aber auch die Grenzen zwischen den Städten.

... Mehr

Die Tipps für Genießer haben kundige Journalisten aus der Region für metropoleruhr.de zusammengestellt. Das Essener Redaktionsbüro Schacht 11 hat sie aktualisiert (Stand April 2014).