Tafeln wie der Adel

Dass man im Ruhrgebiet vor atemberaubender Industriekulisse lecker essen kann, wird weder Einheimische noch Gäste verwundern. Überraschender dürfte es da sein, dass es hier auch allerhand Burgen, Schlösser und Herrenhäuser mit tollen Restaurants gibt.

Mediterran sowie ab und an pfälzisch: Restaurant "Blumraths". Foto: Schloss Gartrop
Mediterran sowie ab und an pfälzisch: Restaurant Blumraths. Foto: Schloss Gartrop

Speisen und Schlafen im Wasserschloss

Schloss Gartrop in Hünxe ist ein Wasserschloss aus dem 13. Jahrhundert, vor einigen Jahren liebevoll renoviert und ausgestattet mit dem stilvollen Restaurant "Blumraths" mitsamt Biergarten. In der Küche schwingt ein Pfälzer den Kochlöffel. Darum dürfte es nicht überraschen, dass neben mediterranen und internationalen Klassikern auch ein paar deftige Gerichte auf den Tisch kommen. Im Schloss ist zudem ein Hotel untergebracht, mit sechs Suiten und 16 Zimmern, individuell und attraktiv gestaltet. In der Kapelle des Schlosses kann man sich standesamtlich trauen lassen und dann im Schloss groß feiern.

www.schlossrestaurant-gartrop.de 

Imposant: die Glashalle von Schloss Horst in Gelsenkirchen. Foto: Förderverein Schloss Horst
Imposant: die Glashalle von Schloss Horst in Gelsenkirchen. Foto: Förderverein Schloss Horst

Renaissanceschloss mit Pizza-Fabrik

Von wegen Gelsenkirchener Barock! Schloss Horst gilt als wichtigster Renaissancebau des Ruhrgebietes. Beeindruckend ist vor allem die Glashalle. Während man im Museum alles über die rund 450-jährige Geschichte des Anwesens erfährt, kann man nebenan in der "Fabbrica Italiana" italienisch schlemmen: Antipasti, Suppen, Pizza und Pasta, dazu Desserts sowie wechselnde Gerichte mit Fleisch und Fisch. Außerdem gibt es jede Menge Events: Brunch, das beliebte Mangia Tutto ("Genieße dich satt") sowie verschiedene Kinderaktionen (u.a. Pizza-Backen und Schlossführungen).

www.fabbrica-italiana.de

Biergarten am Fluss und am Adelssitz "Haus Herbede". Foto: Haus Herbede
Biergarten am Fluss und am Adelssitz Haus Herbede. Foto: Haus Herbede

Fürstlich speisen mit Ruhr-Blick

Wer einem Ausflug an die Kemnade den krönenden Abschluss verleihen und sich für Rad- oder Wanderfleiß belohnen möchte, ist im "Haus Herbede" an der richtigen Adresse. Im einstigen Adelssitz lässt es sich fürstlich speisen. In Restaurant, Kaminzimmer oder Weinstube wird leichte regionale Küche gereicht. Das mit üppigen Rosenbouquets und Kerzenleuchtern geschmückte Kreuzgewölbe des Restaurants bietet das perfekte Ambiente beispielsweise für ein romantisches Candlelight-Dinner. Einen zweifach grandiosen Ausblick garantiert der Biergarten: sowohl auf die Ruhr als auch auf das historische Herrenhaus.

www.haus-herbede.de

Alt trifft modern.
Tisch im Gewölbe-Restaurant.

Kunst und Kulinarisches im Schloss

Die Geschichte des Schlosses Ringenberg in Hamminkeln reicht bis ins Jahr 1223 zurück. Der erste Bau wurde im 30-jährigen Krieg zerstört, nach 1648 wurde im Barockstil das heutige Schloss errichtet. Es ist zum einen ein Atelier- und Ausstellungszentrum. Zum anderen beherbergt es im Kellergewölbe "J-Restaurant" und "J-Lounge", betrieben von Florence und Stephan Janssen. Im Mittelpunkt der Cross-Over-Küche stehen zwei – nach den Eheleuten benannte – saisonale Menüs (die Gerichte können auch einzeln geordert werden). In der Lounge kann man den Abend mit einem Aperitif beginnen bzw. mit einem Cocktail beenden.

www.j-restaurant.de

Schönes Schloss, selbst der Himmel passt sich an.
Schönes Schloss, selbst der Himmel passt sich an.

Wasserschloss im Wittringer Wald

Die Wurzeln des wunderschönen Wasserschlosses im Wittringer Wald reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Heute beherbergt es ein Museum und ein über die Grenzen Gladbecks bekanntes Restaurant. In den diversen Räumen (zzgl. Terrassen und Biergarten) wird internationale Küche serviert, wie der "Wittringer Rittertopf" mit Medaillons von Rind, Kalb und Schwein. Außerdem sind im Schloss fast alle bekannten Formen des "Dinner plus Theater" gern zu Gast: z.B. "Krimi-", "Märchen"-, "Weltreise-" oder "Dracula-Dinner". Märkte, Ausstellungen und weitere Events finden ebenso regelmäßig im oder am Schloss statt; einen kurzen Fußweg entfernt liegt außerdem eine Vogelinsel.

www.wasserschloss-wittringen.de

 

 

Viele Köche
verbessern den Brei!

Initiativen und Aktionen

Klar, in der Gastronomie-Branche kocht zunächst jeder sein eigenes Süppchen. Doch auch hier kann man zusammen stark sein. Das beweisen die Köche jeweils einer Stadt auf den jährlichen kulinarischen Märkten oder Gourmet-Meilen, die es in vielen Ruhrgebietsstädten gibt. Bisweilen sprengen die gastronomischen Initiativen aber auch die Grenzen zwischen den Städten.

... Mehr

Die Tipps für Genießer haben kundige Journalisten aus der Region für metropoleruhr.de zusammengestellt. Das Essener Redaktionsbüro Schacht 11 hat sie aktualisiert (Stand April 2014).