Ausgewählte Spitzengastronomie der Metropole Ruhr

Quer von West nach Ost durch die Metropole Ruhr führt diese "Tour de Gourmet", die an 14 von zahlreichen Highlights der gehobenen Küche einen kurzen Zwischenstopp einlegt. Besucht werden dabei natürlich auch die Sterne-Köche der Region.

Das Restaurant "Im Eichwäldchen".
Restaurant Im Echwäldchen

Spitze im Westen

Die Reise beginnt im Duisburger Restaurant "Im Eichwäldchen", wo das Ehepaar Altgaßen in französischem Landhausstil Schmankerl wie "Lammhüfte mit Bärlauchsauce, mediterranem Gemüse und mit Bergkäse gratinierten Kartoffeln" kredenzt. Nebenan in Oberhausen serviert Jörg Hackbarth im "Hackbarth's" seit 20 Jahren seine fantasievollen Kreationen (darunter das heiß begehrte 22-Euro-Menü), die sich jeder Festlegung auf eine bestimmte Richtung bewusst entziehen. Nicht weit entfernt davon treiben ein alter Hase und ein junger Hüpfer den Genuss in Mülheim auf die Spitze: Thomas Möllecken betreibt "Mölleckens Zollhaus" bereits seit 1982 auf Spitzenniveau, während Sven Nöthel, Küchenchef im "Am Kamin", zu den jungen Wilden gehört, die derzeit das Ruhrgebiet aufmischen.

www.imeichwaeldchen.de – Duisburg
www.hackbarths.de – Oberhausen
www.moelleckensalteszollhaus.de - Mülheim
www.restaurant-amkamin.de - Mülheim

Nelson Müller in seiner "Schote". Foto: WAZ-Fotopool/Höpping
Nelson Müller hat den neuen Stern am Gastronomie-Himmel des Ruhrgebiets. Foto: WAZ-Fotopool/Höpping

Spitzenköche in Essen

Weiter geht die kulinarische Tour nach Essen, wo gleich sechs Gourmet-Tempel warten, darunter zwei Sterne-Restaurants. Das berühmte Restaurant "Résidence" (zwei Sterne) wird unter der Ägide von Berthold Bühler seit 2012 vom Chefkoch-Duo Erik Arnecke und Eric Werner mit leichter, kreativer Küche bekocht. Köstlichkeiten wie "Filet vom bretonischen Steinbutt mit Jakobsmuscheln, Mangold und Safran" bietet das nach seinem Besitzer Knut genannte "Hannappel". Im "La Grappa" hat Rino Frattesi schon so manchen Promi bewirtet, wie die Fotos an den Wänden des Edelitalieners beweisen. Extrem schnell (und genauso verdient, wie viele Gäste finden) hat sich der quirlige TV-Koch und Musiker Nelson Müller in der "Schote" in Rüttenscheid seinen ersten Michelin-Stern erkocht. Im "Vincent & Paul" am Folkwang-Museum kombinieren Franco Giannetti und Alexander Röder Neuinterpretationen klassischer deutscher Rezepte mit mediterranen Einflüssen. Und im ehrwürdigen "Schloss Hugenpoet" bereitet die ehemalige Sterneköchin Erika Bergheim derzeit ein neues Fine-Dining-Restaurant vor, das das Angebot im "Hugenpöttchen" ergänzen soll.

www.hugenpoet.de
www.hotel-residence.de
www.restaurant-hannappel.de
www.la-grappa.de
www.restaurant-schote.de
www.vincentpaul-folkwang.de

Das Restaurant "Rosin".
Gastraum des Restaurants Rosin

Zweimal Spitze in Dorsten

Im beschaulichen Dorsten warten gleich zwei Sterne-Köche mit allerfeinsten Speisen auf. Zwei Michelin-Sterne und 18 Punkte im Gault Millau – das ist die stolze Bilanz von Frank Rosin, der in seiner Fernsehsendung schon so manchem Restaurant auf die Sprünge geholfen hat. Sein nicht minder berühmter Kollege Björn Freitag kocht im Zentrum von Dorsten im "Goldenen Anker" raffinierte Sterneküche, zum Beispiel "Gebratener Sesamlachs mit Erbsenpüree, Honig-Mettendchen und Gewürzzwiebeln". Dem charmanten Fernsehkoch vertrauen auch die Kicker des FC Schalke.

www.frankrosin.de 
www.bjoern-freitag.de

Jan Möllmann in der Küche seines Restaurants "Siedlerklause".
Jan Möllmann in der Küche seines Restaurants Siedlerklause

Spitze im Osten

Die Tour de Gourmet führt nun nach Dortmund. Im "La cuisine Mario Kalweit" steht WDR-Koch Mario Kalweit an den Töpfen und serviert Edles wie "Seezunge mit Langostinokrapfen und jungem Lauch" sowie regionale Genüsse wie "Westfälisches Sushi mit roter Grütze". "Gegessen wird, was auf den Tisch kommt" ist das Motto in Jan Möllmanns "Siedlerklause". Deshalb gibt es auch keine Speisekarte. Serviert wird tagesfrisch Gekauftes, das der charismatische Maestro ausführlich am Tisch erklärt. Für seine Ausgabe 2013 hat der Guide Michelin zuletzt einen weiteren Stern für die Metropole Ruhr vergeben: Die Experten adeln die Küche des Dortmunder Michael Dyllong mit der begehrten Auszeichnung. Er kocht im Restaurant "Palmgarden" in Dortmund-Hohensyburg. Unsere Reise endet im "Eggers" in Sprockhövel. "Auf gut deutsch" und mit internationalen Einflüssen nennt Chefkoch Dirk Eggers seine regelmäßig wechselnden kulinarischen Kreationen.

www.palmgarden-restaurant.de
www.mariokalweit.de
www.janmoellmann.de
www.hotel-restaurant-eggers.de

Nach oben

Viele Köche
verbessern den Brei!

Initiativen und Aktionen

Klar, in der Gastronomie-Branche kocht zunächst jeder sein eigenes Süppchen. Doch auch hier kann man zusammen stark sein. Das beweisen die Köche jeweils einer Stadt auf den jährlichen kulinarischen Märkten oder Gourmet-Meilen, die es in vielen Ruhrgebietsstädten gibt. Bisweilen sprengen die gastronomischen Initiativen aber auch die Grenzen zwischen den Städten.

... Mehr