Newsletter Metropole Ruhr

Dienstag, 13. Februar 2018

Interkultur Ruhr: Familienfilme gesucht

Foto: Home Movies - Italian Amateur Film Archive

Alltagsgeschichten in Form von Schmalspurfilmen der 1950er bis 1980er Jahre zum Thema "Leben und Ankommen im Ruhrgebiet" sucht das RVR-Projekt Interkultur Ruhr. Das digitalisierte Originalmaterial wird zukünftig in der Mediathek Ruhr auf Zollverein präsentiert. Beim "Tag der Trinkhallen" am 25. August wird eine Auswahl der Filme in "Filmbuden" in verschiedenen Städten des Ruhrgebiets gezeigt.

Was macht es aus, das Leben im Ruhrgebiet? Wie ist die kulturelle Vielfalt entstanden, in der wir heute leben? Das lässt sich auch und vor allem am scheinbar banalen Alltag ablesen. Wie es wirklich war und ist, steht selten in der Zeitung, sondern spiegelt sich viel aussagekräftiger in den Momenten, die Menschen persönlich wichtig waren und die sie damals auf Film festgehalten haben.

Schmelztiegel Ruhrgebiet – Alltag schreibt Geschichte
Interkultur Ruhr sammelt im Vorfeld zum „Tag der Trinkhallen 2018“ private Filmdokumente, Geschichten der Einwanderungsregion in den 1950er bis 1980er Jahren, zum Aufbau eines regionalen Familienfilmarchivs. Das gesamte eingereichte Filmmaterial wird digitalisiert und dem Film- und Medienarchiv des Ruhrmuseums zur fachgerechten Lagerung übergeben. Dort soll es für Forschungszwecke zugänglich und in naher Zukunft in der Mediathek Ruhr auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein für Besucher*innen abrufbar sein. Alle Einsender erhalten kostenlos eine digitale Kopie ihrer Filme. Auch bereits digitalisiertes Material wird gerne angenommen.

Dabei geht es sowohl um die Perspektive der ankommenden als auch der seit langem hier lebenden Bewohner*innen: Eindrücke von der Ankunft und dem Leben im Ruhrgebiet, Heimat und Heimweh, alte Freunde und neue Nachbarn, Familienfeiern und Nachbarschaftsfeste, Wohnen und Straße, Fußball, Kirmes, Arbeit, Schrebergarten u.v.m.

Familienfilme für Filmbuden am Tag der Trinkhallen
Welcher Ort wäre wohl geeigneter, um die verschollenen Schätze gemeinsam neu zu entdecken, als die gute alte „Trinkhalle“? Die zahlreichen Buden und Kioske der Region sind immer noch tagtägliche Anlaufstellen und Treffpunkte des interkulturellen Lebens im Quartier. Wo sonst könnte man also die vielen Familienfilmgeschichten der Region einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren? Nicht ohne Grund wurde die Trinkhalle bereits 2016 mit großer Resonanz als regionales Kulturgut gefeiert. 2018 wird beim zweiten „Tag der Trinkhallen“ am 25. August eine Auswahl der eingereichten Filme in zahlreichen „Filmbuden“ zu sehen sein.

Hier können Sie Ihre Filme bis zum 31.03.2018 einreichen:

Per Post:
Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher e.V.
Stichwort: Familienfilme
c/o Welterbe Zollverein
Gelsenkirchener Str. 181
45309 Essen

Persönliche Abgabe:
Besucherzentrum Ruhr
(Foyer des Ruhr Museum)
Welterbe Zollverein / Schacht XII
Fritz-Schupp-Allee 14
45309 Essen

Termine:
Sa., 17.02.2018, jew. 10 bis 14 Uhr
Sa., 03., 10., 17., 24., 31.03.2018, jew. 11 bis 15 Uhr

Die persönliche Abgabe im Ruhr Museum ist mit freiem Eintritt ins Museum verbunden!

Kontakt zur Filmeinreichung: Susanne Abeck und Dr. Uta C. Schmidt,
filmbude(at)geschichtskultur-ruhr.de, Telefon: 0201 / 9466 4954

Weitere Informationen zum Projekt: www.interkultur.ruhr/familienfilm

"Schmelztiegel Ruhrgebiet – Alltag schreibt Geschichte" ist ein Projekt von Interkultur Ruhr / Regionalverband Ruhr (RVR) in Kooperation mit der Ruhr-Tourismus GmbH, dem Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher e.V. und der Mediathek Ruhr auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein.

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Team Medien und Internet
Redaktion Newsletter Metropole Ruhr
Martina Kötters
Helga Brandi
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-363

Urbane Künste Ruhr

Urbane Künste Ruhr entwickelt und realisiert mit Netzwerken und Partnern der Region künstlerische Produktionen im urbanen Raum.

RuhrKunstMuseen

20 national und international arbeitende Kunstmuseen des Ruhrgebietes haben sich zu den RuhrKunstMuseen (RKM) zusammengeschlossen.