Stöbern nach Herzenslust – Originelle Läden

Abseits der Haupteinkaufsmeilen findet man sie - die kleinen, originellen, mitunter skurrilen Läden, die vor allem mit Herzblut geführt werden. Hier gibt es Selbstgemachtes, Ausgefallenes und Besonderes, alles mit Lust und Liebe zum Detail präsentiert. Die Metropole Ruhr bietet eine Vielfalt solcher Kleinode. Hier einige Vorschläge.

Eine Auswahl des "papierwerks". Foto: papierwerk
Angebot "papierwerk".

Eine Welt aus Papier

Einst offerierte eine Bäckerei in dem kleinen Ladenlokal am Mülheimer Dickswall frisches Brot. Heute bietet Jutta Pfeiffer im "papierwerk" an gleicher Stelle "Papierwaren und Lebensgut". Wer hochwertige Papeterie-Produkte zu schätzen weiß, kommt hier aus dem Stöbern gar nicht mehr heraus. Und plötzlich besteht die Welt nur noch aus handgeschöpftem Briefpapier, winzigen Schachteln, handgefertigten Karten, hochwertigen Notizbüchern, buntem Geschenkpapier und exklusiven Schreibgeräten. Die ehemalige Backstube bietet zudem Raum für Workshops, etwa in Sachen Origami.

Und wem gefaltetes Papier etwas zu "scharfkantig" ist, wird gleich nebenan wollig-weich aufgefangen: Hier bietet die Schneiderei und Wollhandlung "Nadelpracht" alles, was die Arbeit mit Textilien und hochwertiger Wolle erst richtig schön macht - Änderungsservice und Workshops inklusive.

Ein Hut für jeden Kopf. Foto: Hutmanufaktur

Bestens behütet

Ulrike Strelow ist sicherlich das, was man einen alten Hasen im Geschäft nennt: Seit dem Jahr 2000 trotzt die gelernte Modistenmeisterin allem Auf- und Ab der Branche und bietet im Herzen von Essen-Rüttenscheid eigene, innovative Hut-Entwürfe ebenso an wie Kopfbedeckungen ausgesuchter Firmen. Von der bescheidenen Kappe bis zum mondänen Fascinator; vom Stetson bis zum Flatcap - in der "Hutmanufaktur" findet sich für jeden Kopf die richtige Bedeckung. Die hauseigene Werkstatt sowie regelmäßige Workshops, in denen Laien Hüte nach eigenen Vorstellungen fertigen können, komplettieren das Angebot.

Klein, aber fein: "Coffee & Kleid". Foto: Coffee & Kleid
Außenansicht "Coffee & Kleid"

Skandinavien lässt grüßen

Sollten Sie skandinavische Mode bislang ausschließlich mit Wikinger-Helmen assoziert haben, empfiehlt sich ein Besuch des Mode-Cafés "Coffee & Kleid" in Essen-Rüttenscheid. In "natürlicher" Atmosphäre - viel Holz, helle Farben - haben Frauen, die romantische und ungewöhnliche Mode lieben, hier die Auswahl zwischen zahlreichen skandinavischen Labeln, wie etwa "Noa Noa", "Kooi Strick" oder "Ewa i Walla". Und wer es nicht nur individuell mag, sondern auch günstig, sollte sich zur Schnäppchenjagd gleich in die Alte Gewürzmühle in Gelsenkirchen und ins "Coffee & Kleid"-Outlet begeben. Ein Heißgetränk während des gemütlichen Stöberrausches gibt es übrigens da wie dort. Der Name ist stets Programm.

Gefilzt und gewalkt: Schal von Bettina Wiegand
Filzschal

Gewalkt und gefilzt

Im beschaulichen Schwerte, am Rande der Metropole Ruhr, geht Bettina Wiegand ihrer kleinen Leidenschaft nach. „ma petite passion“ heißt entsprechend ihr Laden, der Ausgefallenes und Besonderes an Kleidung und Accessoires bietet. Das Gros der angebotenen Textilien stammt aus eigener Hand und wurde aufwändig aus Materialien wie Leinen und Seide, Walk- und Filzstoffen gearbeitet. Ergänzt wird die Kollektion durch allerlei „fremde“ schöne Dinge wie ausgefallene Kopfbedeckungen, Armbänder, Stulpen, trendige Taschen, Schals und Modeschmuck.

Ein Stück Ehrenfeld: stueckgut
stückgut Interior

Alles und mehr

Taschen, Portmonees, Stofftiere, Kissen, Becher, T-Shirts, Spielzeug, Küchenutensilien, Schmuck, Brettchen und wunderbaren Schnickschnack ohne Ende gibt’s bei „stueckgut“ in Bochum. Der Laden von Silke Krüger steht hier, weil er einer der ersten war, stellvertretend für viele originelle Geschäfte, die sich im Laufe der letzten Jahre in ein paar Straßenzügen im Ehrenfeld angesiedelt haben. Unweit des Schauspielhauses ist ein freundliches, kleines Szene-Viertel entstanden, mit einem kunterbunten und vor allem bezahlbaren Angebot an Waren sowie mehreren sympathischen Kneipen, Cafés und Galerien.

"Ideenreich" in der Essener City. Foto: Ideenreich
Ideenreich Außenansicht

Herrlicher Kram

Wo trifft die Schlumpf-Spardose auf Ruhrgebiets-Andenken und ausgefallene Designklassiker? Im "Ideenreich" in der Essener City, gleich in der Nähe des Hauptbahnhofes, allerdings etwas versteckt in der Kapuzinergasse. An zwei Schaufenstern können sich Freunde ungewöhnlichen Krimskrams' hier die Nase plattdrücken. Oder besser noch: Man tritt gleich ein, auf einen netten Plausch mit Inhaber Michael Pütz, der in Sachen Geschenketipps nie um einen Rat verlegen ist. Neben Kreativität und Originalität zählen für Pütz bei der Auswahl seiner "Ideen" dabei übrigens auch faire Produktionsbedingungen. Was das Stöbern gleich noch ein wenig angenehmer macht. Und wenn es nicht der Schlumpf sein soll, dann vielleicht die Handyhülle aus Grubentuch.

Wow, was für Farben. Foto: Frollein Fritz
Innenansicht "Frollein Fritz".

Alles so schön bunt hier

Bei "Frollein Fritz" in Dortmund ist nicht nur das Angebot außergewöhnlich - und vor allem bunt. Auch so manche Wortneuschöpfung zeugt hier vom ausgefallenen Geschmack der Inhaberin: Petra Komorowski untertitelt ihr "Frollein Fritz" mit "ehrenwerte Mobiliarmarottenmuse" - und was soll man sagen: das passt. In ihrem Ladenlokal an der Stubengasse präsentiert sie eine "Sammlung von schrägen und skurillen Dingen für das Heim und für das Herz", gefunden bei kleinen Manufakturen, entworfen von begeisterungsfähigen Designern und Grafikern. Da trifft 70er-Jahre-Schick auf Omas Wonzimmerlampe, Sissi auf Schneewittchen und die heile Welt auf einen bösen Mittelfinger.

Alles da - und noch viel mehr. Foto: Unterhaltung Lieblingsstücke
Innenansicht des Ladens

Lieblingsstücke

"Die Wendung "Der Name ist Programm" fiel auf dieser Seite bereits. Und doch ist sie die einzig passende. Denn bei "Unterhaltung Lieblingsstücke" in Dortmund gibt es genau das. Im Café wird geplauscht, im Laden gestöbert. Zwischen großen Markennamen und Nischenplayern ebenso wie zwischen simplem Brausepulver und organischen Jeans. Hier gibt es die berühmte "Pottsoße" aus dem Revier, aber auch Taschen von "aunts & uncles", hier vereinen sich die Produkte von "Zechenkind" und "11 Freunde" problemlos mit denen von "Hummel", "Moleskine" oder "Nudie". Lieblingsstücke finden sich hier ganz sicher.

Interior-Design von 1948. Foto: Schacht 11.
Alte Drogerie Innenraum

Prösterchen

Sollte es jemals ein einheitliches Wappen für die Metropole Ruhr geben, er dürfte darauf nicht fehlen: der Mond von Wanne-Eickel. Immerhin gibt es ihn – für Volljährige – in hochprozentiger Flaschenform, und zwar in unmittelbarer Nähe zum Cranger Kirmesplatz. Dort verkauft die „Alte Drogerie Meinken“, in der Originalausstattung von 1948, spezielle Kräuterliköre mit wohlklingenden Namen wie „Cranger Leckerchen“, „Herner Heldentrunk“ oder „Kirmestropfen“. Mag die Einrichtung auch von anno tobak sein, vertriebstechnisch ist man auf neuestem Stand, denn die Ware wird auch über einen Online-Shop verkauft.

Das Warenhaus in Waltrop. Foto: Manufactum
Manufactum Innenansicht

Die guten Dinge

Zugegeben: Die "Manufactum"- Warenhäuser spielen in ihrer ganz eigenen Laden-Liga, doch letztlich macht auch hier gerade das Stöbern so richtig Spaß. In der Metropole Ruhr sorgt das Warenhaus auf der Zeche Waltrop dafür, dass sie nicht verloren gehen, die "guten Dinge". Designer-Möbel etwa wie die Satztische von Josef Albers. Handgearbeitete Lederwaren. Oder historische friesische Schlittschuhe aus Buchenholz und Kohlenstoffstahl. Weil früher alles besser war. Oder zumindest irgendwie schöner. Komplettiert wird der Manufactum-Dreiklang in Waltrop durch das "Gasthaus Lohnhalle" und den"brot&butter"-Laden, der unter anderem mit Walnuss-Campaillou aufwartet.

Läden mit Herz

"papierwerk"
Papierwaren und Lebensgut
Jutta Pfeiffer
Dickswall 4
45468 Mülheim an der Ruhr

www.papier-werk.de

"Nadelpracht"
Schneiderei mit Wollhandel
Dickswall 4
45468 Mülheim an der Ruhr

www.nadelpracht.de

"Hutmanufaktur"
Ulrike Strelow
Hedwigstraße 4
45130 Essen
www.hutmanufaktur.com

"Coffee & Kleid"
Rüttenscheider Straße 288
45131 Essen
Outlet:
Kanzlerstraße 53
45883 Gelsenkirchen
www.coffeeandkleid.de

"ma petite passion"
Mährstr. 1
58239 Schwerte
www.ma-petite-passion.de

"stueckgut"
Königsallee 12
44789 Bochum

www.stueckgut-bochum.de 

"Ideenreich"
Michael Pütz
Kapuzinergasse 2
45127 Essen

www.mein-ideenreich.de

"Frollein Fritz"
Petra Komorowski
Stubengasse 30
44135 Dortmund

www.frolleinfritz.de 

"Unterhaltung Lieblingsstücke"
Schillingstraße 27a
44139 Dortmund

www.unterhaltung-lieblingsstuecke.de 

"Alte Drogerie Meinken"
Hauptstr. 408
44653 Wanne-Eickel (Herne)

www.altedrogeriemeinken.de 

"Manufactum" Warenhaus
Zeche Waltrop
Hiberniastraße 4
45731 Waltrop

www.manufactum.de 

Redaktion

Das Essener Redaktionsbüro Schacht 11 hat die Shopping-Tipps für metropoleruhr.de zusammen gestellt. (Stand April 2014)

Retro-Barockmöbel in allen Formen und Farben: In Essen bei Marvin Schertl finden Sie pinkfarbene Thronsessel, riesige goldene Spiegelkonsolen, barocke Kommoden, Leoparden Hocker, Hundebetten im Barockstil, barocke Esstische, sowie ausgefallene Weinkühler, Skulpturen und Leuchten.

Einblicke ins Geschäft: