Ähnliche Veranstaltungen

Foto: JJAVA/Fotolia

Sparkassen Chess-Meeting

NOCH BIS Sonntag, 23.07.2017

Brückstraße 47, 44135 Dortmund

45. Internationale Dortmunder Schachtage

Foto: Georgios Souleidis

Beim Sparkassen Chess-Meeting werden die Schachbretter und Figuren wie in den beiden Vorjahren im Orchesterzentrum des Landes Nordrhein-Westfalen aufgebaut. Das hochkarätig besetzte Dortmunder Traditionsturnier - Treffpunkt auch auch bei der 45. Auflage für bekannte internationale Großmeister - ist 2017 Wladimir Kramnik gewidmet. Der Grund: Seit genau 25 Jahren gibt es eine Schachliaison zwischen dem dreifachen Weltmeister und der Turnierstadt Dortmund. Beim berühmten Chess-Meeting 1992 spielte das damals gerade 16-jährige Schach-Talent Wladimir Kramnik zum ersten Mal in Dortmund. In der Westfalenhalle II kämpften die Kasparow, Iwantschuk und Co. um den Turniersieg. Eine Etage tiefer, in der Schwemme der Westfalenhalle 2, fochten hingegen mehrere Hundert Schachenthusiasten, unter ihnen Wladimir Kramnik, ihre offenen Turniere aus. Kramnik wurde vielbeachteter Zweiter in seinem “Open” und setzte damit ein erstes schachliches Ausrufungszeichen.

Das Dortmunder Turnier und Wladimir Kramnik machten praktisch Hand in Hand Weltkarrieren, wobei Kramniks überragendes Können sogar von drei Welttiteln gekrönt wurde. Damit ist er einer der bedeutendsten Schachspieler aller Zeiten und in einem Atemzug mit Superstars wie Garri Kasparow, den er 2000 als Weltmeister entthronte, Anatoli Karpow und Bobby Fischer zu nennen. 

Parallel zum Großmeister-Meeting werden im Dortmunder Fritz-Henßler-Haus wieder drei Open-Turniere ausgetragen. Die A-Open sind ein offenes Meisterturnier, an den B- und C-Open können Amateurspieler teilnehmen.

Link zur Veranstaltung