Nachrichten aus der Wirtschaft

Projekte aus dem Ruhrgebiet sind Gewinner im Leitmarktwettbewerb "Gesundheit.NRW"

Freitag, 18. September 2015

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Sechs Projekte aus der Metropole Ruhr konnten im Leitmarktwettbewerb "Gesundheit.NRW" punkten. Insgesamt 15 Siegerprojekte gab NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens heute in Düsseldorf bekannt.

Ausgezeichnet wurden u.a. die Projekte "Gemeinsam" für professionsübergreifende Zusammenarbeit für ein menschlicheres Gesundheitssystem und "I/E-Health NRW" für interdisziplinäre E-Health-Dienste aus Dortmund sowie "Hybrico" zum Pflegecoaching aus Gelsenkirchen. Ebbenfalls unter den Siegern: Das Projekt "PIQ", Pflege im Quartier, aus Dortmund. Ausgezeichnet wurden auch die Bochumer Projekte "Arzneimittelkonto" und "FALKO" zur medizinischen Falldatenkommunikation.

Der Leitmarktwettbewerb „Gesundheit.NRW“ wird vom NRW-Gesundheitsministerium gemeinsam mit den Ministerien für Innovation und Wirtschaft durchgeführt. Insgesamt stehen über 40 Millionen Euro für innovative Projekte in der Gesundheitswirtschaft aus Landesmitteln und Mitteln der EU zur Verfügung. Die zweite Einreichungsfrist endet am 16. März 2016.

Infos unter www.mgepa.nrw.de

Pressekontakt: NRW-Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter, Telefon: 0211/8618-4246

Informationsdienst Ruhr

Der idr ist ein ta­ges­ak­tu­el­ler Nach­rich­ten­dienst, der über in­no­va­ti­ve und in­ter­es­san­te, ku­rio­se und span­nen­de Neu­ig­kei­ten aus dem Ruhr­ge­biet be­rich­tet. Her­aus­ge­ber ist der Re­gio­nal­ver­band Ruhr (RVR).