WissensNacht Ruhr bietet Einblicke in die Welt der Forschung

Das Ruhrgebiet hat sich dank seiner zahlreichen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zu einer Wissensmetropole entwickelt. Im Rahmen der WissensNacht Ruhr haben interessierte Bürgerinnen und Bürger in der Region die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen dieser Forschungslandschaft zu werfen.

Besuchergruppe im Labor. Foto: RTG/Oberhäuser
Bild: Besuchergruppe im Labor. Foto: RTG/Oberhäuser

WissensNacht Ruhr am 28. September 2018

Es ist noch ein wenig hin, aber jetzt steht es fest: Am 28. September 2018 heißt es wieder: Aufbleiben lohnt sich. Denn die Metropole Ruhr wird erneut zu einem faszinierenden und außergewöhnlichen Zentrum der Wissenschaft.

Nach den erfolgreichen Veranstaltungen im Jahr 2014 und 2016 werden am 28. September 2018 wieder Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedene Vorträge und Diskussionen, Mitmach-Aktionen, Präsentationen, Exkursionen und Führungen und noch viele weitere Programmpunkte für Jung und Alt anbieten.

An spannenden Orten der Metropole Ruhr und in echten Laboren, Hörsälen und Institutsräumen in Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen und Mülheim und weiteren Städten wird die Wissenschaft erlebbar gemacht.

Seien Sie gespannt auf die dritte WissensNacht Ruhr!

www.wissensnacht.ruhr

Kontakt & Infos

Projektleiter
Jürgen Fischer
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-348
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-500
Projektmanagerin
Maria Baumeister
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-504
Telefax: +49 (0) 201 / 2069-500
metropoleruhr.de #Wissenschaft & Bildung #Projekte Wissensmetropole #Wissensnacht Ruhr